1823845

3D-Drucker-Stift 3Doodler

07.09.2013 | 19:03 Uhr |

Der via Kickstarter finanzierter 3Doodler wird auf der IFA 2013 präsentiert. Dabei handelt es sich um einen Stift, mit dem dreidimensionale Bilder erstellt werden können.

Eigentlich wollten die Macher von 3Doodler lediglich 30.000 US-Dollar via Kickstarter sammeln, das Interesse der Fans war deutlich größer, ganze 2,3 Millionen US-Dollar wanderten letztlich auf das Konto der Entwickler. Auf der IFA 2013 wurde der 3D-Drucker-Stift nun endlich der Öffentlichkeit vorgestellt. Das System erinnert ein wenig an eine Heißklebepistole: Auf der Rückseite wird ein Stab aus Plastik (ABS oder PLA) eingesteckt, der erhitzt und so für das Erstellen dreidimensionaler Kunstwerke genutzt werden kann.

Im Gegensatz zu einem klassischen 3D-Drucker ist der 3Doodler natürlich deutlich unpräziser. Dafür können mit den schnell abkühlenden Klebefäden beachtliche Kreationen realisiert werden. Über zwei Knöpfe kann darüber hinaus die Geschwindigkeit der austretenden Masse beeinflusst werden. Ein integrierter Lüfter ist derzeit noch deutlich hörbar, die Entwickler wollen diesen allerdings bis zur Marktreife noch einmal überarbeiten.

Modelle, Anbieter: Der 3D-Druck kommt aus der Nische

Der Verkaufsstart soll Anfang 2014 erfolgen, der Preis liegt bei erschwinglichen 99 US-Dollar. Das folgende Video verschafft kreativen Bastlern einen ersten Eindruck.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1823845