1933441

37 Prozent der bei Steam gekauften Spiele werden nie gespielt

17.04.2014 | 05:18 Uhr |

Fast 37 Prozent der bei Steam gekauften Spiele landen zwar auf der Festplatte, werden aber nie gestartet. Zu den beliebtesten Titeln gehören Skyrim oder Dota 2.

Der Spielekauf bei Steam ist einfach, Sonderangebote locken darüber hinaus regelmäßig mit niedrigen Preisen. Da wundert es kaum, dass nicht alle Schnäppchen auf der Festplatte auch tatsächlich gespielt werden. Ars Technica hat nun herausgefunden, dass 36,9 Prozent der Steam-Einkäufe nie genutzt werden. 17 Prozent werden immerhin für einige Minuten gestartet.

Zu den am häufigsten verkauften Spielen gehört DOTA 2 mit knapp 26 Millionen Downloads. Die 13 beliebtesten Titel stammen direkt von Hersteller Valve, dieser Riege folgt The Elder Scrolls V: Skyrim von Hersteller Bethesda.

Die meiste Zeit verbringen Steam-Nutzer mit dem Football Manager von Sega, danach folgen Skyrim, Modern Warfare 2, Assassin's Creed IV und Dragon Age: Origins. Doch auch weniger bekannte Titel wie der Landwirtschafts-Simulator 2013 oder Mount & Blade: Warband beschäftigen die Käufer stundenlang.

Update: Steam wird familienfreundlicher

Die Häfte des Umsatzes bei Steam entfällt dem Report zufolge auf gerade einmal 100 Spiele. Auch bei der Spielzeit sieht es ähnlich aus: Die Hälfte der geschätzten 18,5 Milliarden Stunden, die Nutzer mit Steam-Spielen verbringen, entfällt auch sechs Spiele: Skyrim, Civilization V, Counter-Strike, Counter-Strike: Source, Team Fortress 2 und Dota 2.

PC-Spiele-Highlights im April 2014 - Video
0 Kommentare zu diesem Artikel
1933441