164212

EEE Box kommt im Juli auf dem Markt

29.05.2008 | 15:32 Uhr |

Der Hersteller Asustek hat am Donnerstag verkündet, dass der EEE-PC-Familie ein Desktop-PC hinzugefügt werden soll.

Der neue Desktop-PC der EEE-PC-Familie trägt den Namen EEE Box. Es handelt sich dabei um ein Gerät, das ungefähr halb so groß wie ein (Hardcover)Buch ist, ein weißes Gehäuse besitzt und vom Aussehen her der Spielekonsole Nintendo Wii ähnelt.

Laut Angaben von Asustek wird die EEE Box wahlweise mit Linux oder Windows XP ausgeliefert. Die integrierte Festplatte bietet zwischen 80 und 250 GB Speichrplatz. Kabelloses Surfen ist via WLAN 802.11n möglich. Das Gerät wird über vier USB-Anschlüsse (jeweils zwei vorne und auf der Rückseite) und einen Kartenleser für MMCs, SDs und Memory Sticks verfügen.

Das günstigste Modell soll für 328 US-Dollar (ca. 210 Euro) auf den Markt kommen und wird eine 80-GB-Festplatte und Linux als Betriebssystem enthalten. Weitere Angaben zu der Ausstattung will Asustek derzeit noch nicht machen.

Laut Angaben von Asustek werden in diesem Jahr rund fünf Millionen Stück der EEE-PC-Laptops ausgeliefert werden. Engpässe bei Laptop-Akkus würden höhere Verkaufszahlen bremsen.

Asus Eee PC im PC-WELT-Test

0 Kommentare zu diesem Artikel
164212