1247877

30 Millionen EF-Objektive von Canon

23.01.2006 | 15:57 Uhr |

Canon blickt auf fast 20 Jahre erfolgreicher Entwicklung von EF-Wechselobjektiven für Spiegelreflex¬kameras zurück.

1987 ersetzte Canon erstmals mechanische Verbindungen zwischen Kamera und Objektiv durch elektronische Kontakte und steckte den Autofokusmotor ins Objektiv: Das EF-Bajonett von Canon war geboren. Heute, nach der Produktion des 30-millionsten EF-Objektivs, stehen Hobby- und Profi-Fotografen um die 50 EF-Objektive von Canon mit Brennweiten von 14 bis 600 Millimetern zur Verfügung.

Neben vielen Makro-Objektiven und Fisheyes hat Canon auch Modelle mit integriertem Bildstabilisator zur Auswahl. Alle EF-Objektive sind, laut Canon, mit jeder EOS-Kamera, auch digitalen Spiegelreflexkameras, kompatibel. Neueste Entwicklung ist das EF-S-Bajonett, speziell für die geringe Sensorgröße von Canons digitalen Spiegelreflexkameras EOS 350D und EOS 20D. Laut Hersteller sei damit der Weg frei für neue weitwinklige und hochwertige Objektive mit geringem Gewicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1247877