148814

Firefox macht Versionssprung

05.03.2009 | 13:17 Uhr |

Die nächste Firefox-Version wird nicht wie bisher geplant 3.1 heißen sondern 3.5. Damit wollen die Entwickler zum Ausdruck bringen, wie sehr der neue Firefox technisch gegenüber der aktuellen Version 3.0.7 weiterentwickelt wurde.

Firefox 3.5 (Codename Shiretoko) ersetzt also Firefox 3.1 ( der derzeit als 2. Betaversion heruntergeladen werden kann). Die Entwicklung ist in vollem Gange, besonders an der neuen Javascript-Engine Tracemonkey wird intensiv gearbeitet . Das erscheint Mozilla.org nötig, um besonders Google Chrome und dessen V6-Javascript-Engine Paroli bieten zu können.

Der Versionssprung geht aus den veröffentlichten Entwicklerunterlagen hervor und soll die deutliche Weiterentwicklung des Browser jedem vor Augen führen, wie Mozilla Links berichtet. So gibt es unter anderem Verbesserungen beim Tabbed Browsing, eine verbesserte Unterstützung der Webstandards (wie auch immer sich das in der Praxis auswirken wird) und eben die leistungsgesteigerte und damit flottere Javascript-Engine, die im Zeitalter von AJAX besonders wichtig ist und die Firefox braucht, um Google Chrome auf Abstand zu halten. Außerdem verspricht Firefox 3.5/3.1 wichtige Verbesserungen bei den Datenschutzeinstellungen.

Die nächste Betaversion von Firefox soll aber noch als 3.1 erscheinen. Es braucht nämlich noch etwas Zeit, um alle Entwicklerwerkzeuge auf die neue Versionsnummer umzustellen. Der Code für die Beta 3 ist bereits eingefroren, wird also nicht mehr um neue Features erweitert. Mit dem Erscheinen von Firefox 3.1 Beta 3 ist in der nächsten Woche zu rechnen. Zwischen dem Final Release und der Beta 3 könnte durchaus noch eine Beta 4 erscheinen. Heute ist übrigens mit Firefox 3.0.7 ein wichtiges Sicherheits-Update erschienen , das Sie sich installieren sollten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
148814