267% Wachstum

Smartphones – Samsung schlägt Apple

Mittwoch, 02.05.2012 | 14:40 von Benjamin Schischka
Samsung-Zentrale
Vergrößern Samsung-Zentrale
© Samsung
Im ersten Quartal 2012 verschiffte Samsung mehr Smartphones als Apple. Prozentual im Vergleich zum Vorjahr wuchsen die Koreaner um satte 267%.
Samsung überholt Apple – zumindest was die Verkaufszahlen von Smartphones betrifft, rechnen die Marktforscher von IDC vor. Insgesamt sie der Handy-Markt im ersten Quartal 2012 um 1,5 % eingebrochen. Statt 404,5 Millionen Geräte im Jahr 2011 wurden nur noch 398,4 Millionen verschifft. Rechnet man aber die klassischen Handys heraus, sieht es sehr viel besser aus. Der Smartphone-Markt wuchs in der gleichen Zeit um satte 42,5%. Verschiffte Smartphones: 144,9 Millionen. Im Jahr zuvor waren es noch 101,7 Millionen.

An die Spitze der Smartphone-Hersteller setzte sich Samsung mit 42.2 Millionen verschifften Geräten im ersten Quartal 2012. Apple schaffte es mit seinem iPhone nur auf Platz 2: 35,1 Millionen Geräte. Im Jahr zuvor sah es noch ganz anders aus. Während Apple bei 18,6 Millionen Smartphones lag, waren es bei Samsung nur 11,5 Millionen. Zwar ist Apple damit um stolze 88% gewachsen, Samsung schaffte jedoch gar 267%.
 
Weniger rosig sieht es den Zahlen zufolge bei Nokia aus. Der einstige Marktführer hat bei den Smartphones nur einen Marktanteil von 8,2% - das sind 50,8% weniger als im Vorjahr. Bei Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM) beträgt das Minus immerhin 29,7%. Auch HTC kämpft laut IDC bei Smartphones mit rückgängigen Zahlen: Minus 23,3%.

Nimmt man den gesamten Handy-Markt inklusive Smartphones, sieht die Rangfolge der verschifften Geräte schon anders aus. Am meisten Erfolg scheint auch hier Samsung zu haben – 93,8 Millionen Geräte gehen auf das Konto der Koreaner. Dann folgt Nokia mit 82,7 Millionen. Und erst mit einigem Abstand drängelt sich Apple auf Platz 3 – mit 35,1 Millionen. Es folgen ZTE (19,1 Millionen) und LG (13,7 Millionen).

Mittwoch, 02.05.2012 | 14:40 von Benjamin Schischka
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1447961