162754

Rekord-Bildwiederholrate bei LCD-Panels

24.10.2008 | 13:15 Uhr |

CMO hat nicht nur die Bildwiederholrate und Reaktionszeit verbessert, sondern meldet auch Technologiefortschritte beim Energieverbrauch.

Der taiwanesische LCD-Panelhersteller Chi Mei Optoelectronics ( CMO ) hat nach eigenen Angaben eine Technologie entwickelt, mit der LCD -Displays eine Bildwiederholrate von 240 Hertz (Hz) bei gleichzeitig geringer Reaktionszeit erreichen - doppelt so hoch wie aktuelle High-End-HDTV-Geräte. Die "Vivid Motion Technology" wird Ende Oktober auf der japanischen Display-Fachmesse FPD International 2008 vorgeführt. Dort wird CMO ferner eine Energiespar-Technologie für Notebook-Panels sowie besonders schlanke Produkte vorstellen.

Mit der Bildwiederholrate von 240 Hz übertrumpft CMOs Vivid Motion Technology nicht nur klassische TV-Geräte (50 Hz), sondern auch aktuelle Top-Modelle im HDTV-Bereich (120 Hz). Gleichzeitig gibt das Unternehmen an, mithilfe von weißen LEDs als Hintergrundbeleuchtung die Reaktionszeit auf drei Millisekunden und somit unter jene der klassischen Kathodenstrahl-Bildschirme gesenkt zu haben. "Die Klarheit eines bewegten Bildes ist praktisch die gleiche wie bei Standbildern", so CMO. Die eigene Technologie zur Steigerung der Bildqualität sei derzeit die konkurrenzfähigste auf dem Markt.

Eine weitere, "milli-Power" genannte Technologie von CMO dient der Energieeinsparung insbesondere bei Notebook-Panels. Durch ein hocheffizientes Design, das ebenfalls auf LED-Hintergrundbeleuchtung setzt, könne der Strombedarf um bis zu 80 Prozent reduziert werden. Ein Panel mit der für Notebooks doch recht beachtlichen Bilddiagonale von 15,6 Zoll kommt mit einer minimalen durchschnittlichen Leistungsaufnahme von unter einem Watt aus, so das Unternehmen.

Neben den Technologien will CMO bei der Messe auch mit Produkten glänzen, wobei der Anbieter auf schlanke Modelle setzt. So wird das laut Unternehmen leichteste und dünnste 13,3-Zoll-Panel für Notebooks vorgestellt. Es wiegt ganze 100 Gramm und ist mit 1,2 Millimetern nicht dicker als eine CD. Mit dem "Fesco TV" ist auch ein klassischer Leuchtstoffröhren-LCD-Fernseher im Programm. Mit nur 14 Millimetern Dicke ist es dem Unternehmen zufolge das schlankste 42-Zoll-Modell der Welt. Für Desktop-Computer wiederum werden ein 3,3 Millimeter dickes 19-Zoll-Display mit nur 800 Gramm sowie ein beidseitiges 19-Zoll-Panel, auf dem unabhängig unterschiedliche Bilder angezeigt werden können, in Aussicht gestellt. (pte/jp)

0 Kommentare zu diesem Artikel
162754