1835129

20 Terabyte Festplatten ab 2020 erhältlich

02.10.2013 | 11:03 Uhr |

Seagate kündigt für 2020 die Verfügbarkeit von Festplatten mit 20 Terabyte Speicherkapazität an. Möglich wird dies durch Verbesserungen bei der für die Produktion der Festplatten genutzten so genannten HAMR-Technologie.

Seagate stellt auf der CEATEC 2013 seine Heat Assited Magnetic Recording (HAMR) Technologie vor, die bei der Produktion von Festplatten eingesetzt wird. Durch den Einsatz und der Weiterentwicklung dieser Technologie können Festplatten mit immer größerer Speicherkapazität produziert werden. Dadurch, so Seagate, könnten 2020 die ersten Festplatten mit Speicherkapazitäten von bis zu 20 Terabyte angeboten werden.

"Bei der Erhöhung der Speicherkapazität durch die HAMR-Technologie ist die kontinuierliche Verbesserung der Speicherdichte entscheidend", heißt es seitens Seagate. Das geschehe durch eine punktuelle Erhitzung des optischen Mediums mit einem Laser genau an dem Punkt, an die Daten geschrieben werden. Seagate erklärt: "Ein erhitztes optisches Medium vereinfacht den Schreibvorgang und die schnell im Anschluss erfolgende Abkühlung stabilisiert die geschriebenen Dateien. Das Ergebnis dieser thermisch unterstützten Magnetspeicherung ist eine drastische Erhöhung der aufgezeichneten Speicherdichte."

Es wird erwartet, dass die HAMR-Technologie die Grenze der magnetischen Datenaufzeichnung um mehr als den Faktor 100 übertreffen und eine Speicherdichte von bis zu 50 Terabit pro Quadratzoll erreicht werden könnte. Alle jemals geschriebenen Bücher (etwa 400 Terabyte) würden dann auf 20 HAMR-Festplatten passen, rechnet Seagate vor.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1835129