Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

1863132

2015 Kia Soul EV spielt Motorengeräusche über Lautsprecher ab

14.11.2013 | 05:18 Uhr |

Mit über Lautsprecher abgespielten Motorengeräuschen soll der elektrisch betriebene 2015 Kia Soul EV Fußgänger warnen.

Elektrisch betriebene Fahrzeuge haben einen entscheidenden Nachteil im Straßenverkehr: Durch das fehlende Motorengeräusch werden die noch relativ selten vertretenen Autos schnell von Fußgängern übersehen. Diese sind noch gewohnt, dass sich Autos oder Motorräder durch ihr Brummen bemerkbar machen.

Der im kommenden Jahr erscheinende 2015 Kia Soul EV soll aus diesem Grund mit Lautsprechern versehen werden, die bei niedrigen Geschwindigkeiten ein künstlich erzeugtes Motorengeräusch wiedergeben. Damit sollen Fußgänger und Tiere das Fahrzeug schon aus der Ferne wahrnehmen können.

Kia nennt diese Technik Virtual Engine Sound System. Bei Geschwindigkeiten von unter 20 km/h wird damit ein tiefes Brummen erzeugt, auch beim Zurücksetzen des Autos. Bei höheren Geschwindigkeiten verlässt sich der Hersteller hingegen auf das Abrollgeräusch der Reifen, die dann deutlich hörbar wären.

Abonnieren Sie unseren Gratis-Newsletter Auto & Technik

Auch andere Hersteller wollen die Probleme, die durch das lautlose Fahren entstehen, beheben. Der Chevy Volt verfügt beispielsweise über einen Warnton, der jedoch vom Fahrer per Hand aktiviert werden muss. Nissan setzt bei seinem Leaf auf einen Brummton, der an eine Mücke erinnert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1863132