160010

Video-Überwachung per Netzwerk

03.06.2009 | 16:19 Uhr |

Der taiwanesische Anbieter QNAP liefert ab sofort seine beiden neuen Netzwerkvideorekorder VioStor-2012 und VioStor-2008 aus. Sie eignen sich besonders zur Videoüberwachung für kleine und mittlere Unternehmen und SOHO-Benutzer.

Die beiden Laufwerke von QNAP kommen jeweils mit 2 Laufwerkseinschüben und im schwarz-glänzenden Design. Mit einer 1.6 GHz-CPU und 1 GB DDR2-Speicher und DOM-Architektur (Disk on Module. Die Systeme basieren auf Linux und unterstützen zwölf beziehungsweise Videokameras. Beide Geräte unterstützen M-JPEG-, MPEG-4- und H.264-Videokompression. Des Weiteren unterstützten die Geräte verschiedene Kameramodelle von Herstellern wie zum Beispiel: AXIS, ACTi, Arecont, Canon, Cisco, D-Link, EDIMAX, ELMO, EtroVision, GANZ, iPUX, IQeye, LevelOne, Linksys, MOBOTIX, Panasonic BB/ BL/ i-Pro, SANYO, SONY, TOA, TOSHIBA, TRENDnet, VIVOTEK und Y-CAM

Die VioStor-2012/2008 NVR-Systeme unterstützen SATA-Festplatten und hot-swap Design. Die maximale Speicherkapazität beträgt bis zu 4 TB. Zur Aufnahme und Wiedergabe verfügen die Geräte über die nachfolgenden Einstellungen: Manual, Motion-detect-triggered, Schedule, Continuous und Alarm-triggered mit oder ohne Audiosignal. Zur visuellen Überwachung kann das Signal als Einzelbild, als Sequenz von vier Bildern oder als Bild im Bild Modus angezeigt werden.

Die Geräte sind mit RAID 0/1 und JBOD ausgestattet. Online RAID- Kapazitätserweiterungen und Online RAID Level Migration, sowie zwei Giga LAN Anschlüsse für failover, load-balancing und multi-IP Settings stehen dem Benutzer zur Verfügung. Sämtliche Systemkonfigurationen, Überwachungen und Wiedergaben können über die web-basierte Benutzeroberfläche ausgeführt werden. QNAP bietet ein Hilfsprogramm für eine schnelle Suche nach IP-Kameras und eine schnelle Systemkonfiguration.

Das QNAP VioStor-2012 wird ohne Festplatte und Netzwerkkamera für einen empfohlenen Endkundenpreis von 1680 Euro (inkl. MwSt.) angeboten.

Das QNAP VioStor-2008 wird ohne Festplatte und Netzwerkkamera für einen empfohlenen Endkundenpreis von 1350 Euro (inkl. MwSt.) angeboten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
160010