1255006

2007 werden rund 138 Millionen Kameras verkauft

04.12.2007 | 10:51 Uhr |

Die Digitalisierung der Fotografie treibt die Verkaufzahlen weiter nach oben.

Wie der Photoindustrie-Verband mitteilt, werden im Jahr 2007 weltweit annähernd 138 Millionen Kameras verkauft. Etwa 91 Prozent davon sind inzwischen Digitalkameras, rund 126 Millionen Stück. Der Weltmarkt für digitale Spiegelreflexkameras wird 2007 die Marke von 7 Millionen Stück überschreiten. Neun Monate vor der photokina 2008, der World of Imaging in Köln, zeigt sich die Foto- und Imagingindustrie nicht nur in guter Verfassung mit dem Blick auf das Geschäftsjahr 2007, sondern auch mit positiven Erwartungen auf die kommenden Monate.

Die Digitalisierung der Fotografie war und ist Motor zur Entwicklung zahlreicher neuer Produkte, die sich dem geänderten Verhalten der Konsumenten bei der Nutzung von Bildern angepasst haben. Dies gilt für Produkte im Software-Bereich genauso wie für die Vielzahl neuer Angebote rund um die Bildpräsentation und das gedruckte Bild. 2007 werden in Deutschland laut Verband z.B. mindestens 5 Milliarden Colorpapierbilder gefertigt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1255006