128204

US-Forscher entdecken bislang älteste Tonaufnahme

28.03.2008 | 16:05 Uhr |

Die Tonaufnahme dauert nur 10 Sekunde und eine Stimme singt das französische Lied "Au clair de la lune". Das Besondere an dieser neu entdecken Aufnahme: Sie stammt aus dem Jahre 1860.

Forscher aus den USA haben eine Tonaufnahme aus dem Jahre 1860 entdeckt, die damit zu den ältesten bekannten Tonaufnahmen überhaupt gehören soll. Die rund 10sekündige Aufnahme eines französischen Volksliedes wurde 17 Jahre vor der Erfindung des Phonographen durch Thomas Edison erstellt und ist 28 Jahre älter, als die bis dato älteste, erhaltene Tonaufnahme. Die bis dato älteste Tonaufnahme stammte nämlich aus dem Jahre 1888.

Gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters bezeichnete der Audio-Historiker David Giovannoni den Inhalt der Tonaufnahme als "Magie" und es sei, als "ob ein Geist dir etwas vorsingt". Zu hören ist der Anfang es französischen Liedes.

Die Aufnahme soll am 9. April 1860 vom französischen Erfinder Edouard-Leon Scott de Martinville erstellt worden sein. Der Franzose nutzt dabei ein von ihm erfundenes Gerät, einen Phonautographen, das Audiowellen in Papier einritzte, das durch den Rauch einer Öllampe geschwärzt worden war.

Anfang März war das Stück Papier entdeckt worden und US-Forscher konnten die auf dem Papier eingeritzten Audio-Signale wieder erklingen lassen.

Die Geschichte muss aber nach Ansicht von Giovannoni nicht umgeschrieben werden und Thomas Edison darf weiterhin als der erste Mensch bezeichnet werden, dem es gelang Töne aufzuzeichnen. Grund dafür sei, dass es Edison nicht nur gelang, die Töne aufzuzeichnen, sondern auch wieder abzuspielen. Vor Edison sei nur versucht worden, die Töne aufzuzeichnen. Wie auch im Falle des Phonautographen.

Die US-Forscher haben die wiederhergestellte Ton-Aufzeichnung aus dem Jahre 1860 auf dieser Website in Form einer MP3-Datei zum Download bereit gestellt ( http://www.firstsounds.org/sounds/index.php ).

0 Kommentare zu diesem Artikel
128204