2097345

17-jähriges Lizard-Squad-Mitglied verurteilt

08.07.2015 | 17:01 Uhr |

Julius “zeekill” Kivimaki wurde in 50.700 Fällen von Computerkriminalität für schuldig befunden.

In dieser Woche wurde in Finnland ein Mitglied der Hacker-Gruppe Lizard Squad verurteilt . Der erst 17 Jahre alte Julius “zeekill” Kivimaki wurde in ganzen 50.700 Fällen von Computerkriminalität für schuldig befunden. Dennoch muss der Teenager nicht ins Gefängnis.

Das finnische Gericht verhängte lediglich eine sehr milde Strafe von zwei Jahren auf Bewährung. Des weiteren werden die Behörden Kivimakis Web-Aktivitäten in den nächsten Monaten überwachen, um zu verhindern, dass der Jugendliche wieder straffällig wird.

Hacker attackieren Sony, Microsoft und Vatikan

Das Lizard Squad machte im vergangenen Jahr durch schwerwiegende Hacker-Angriffe auf Gaming-Seiten und Plattformen von sich reden. Die Kerngruppe, zu der auch Kivimaki gehörte, war unter anderem für den wochenlangen Ausfall des PlayStation Network und Angriffe auf Microsofts Xbox-Live-Netzwerk verantwortlich, die für Frust bei Millionen von Kunden sorgten. Im September hatte sich die Gruppe aus Angst vor den Behörden aufgelöst .

0 Kommentare zu diesem Artikel
2097345