157766

Die Sims 3 kursiert illegal im Netz

19.05.2009 | 10:57 Uhr |

Über zwei Wochen vor der offiziellen Veröffentlichung kursiert Die Sims 3 bereits illegal im Netz. Dabei handelt es sich um eine multilinguale Fassung inklusive deutscher Sprache.

"Die Sims 3" von Electronic Arts wird am 4. Juni in den Handel kommen und den Sims-Fans neues Futter liefern. Inoffiziell kursiert das Spiel aber schon seit Montag in einschlägigen Tauschbörsen. Für die im Netz kursierende Fassung zeigt sich die Warez-Gruppe "Reloaded" verantwortlich. Die Gruppe existiert seit 2004 und scheint gute Verbindungen zu Electronic-Arts-Presswerken oder anderen EA-nahen Quellen zu haben, denn die Gruppe konnte bereits seinerzeit den Electronic-Arts-Titel Spore viele Tage vor der offiziellen Veröffentlichung als illegale Fassung im Netz verbreiten.

Das ein Spiel über 17 Tage vor offizieller Veröffentlichung in Tauschbörsen auftaucht, ist eher untypisch und dürfte für Electronic Arts besonders bitter sein. Erst Ende März hatte EA verkündet , dass man bei Die Sims 3 keine Online-Authentifizierung einsetzen werde. Stattdessen soll ein Disk-basierte Kopierschutz kombiniert mit einer Seriennummer zum Einsatz kommen. "Wir halten dies für eine gute und bewährte Methode, mit der ihr das Spiel ohne aufwendiges DRM ausführen könnt. Zudem braucht ihr euch keine Sorgen über zukünftige Zugriffsprobleme auf den Autorisierungsserver zu machen", hieß es damals in einer Mitteilung auf der offiziellen Website zum Spiel an die Fans.

Vor einer Woche hatte Electronic Arts für das vergangene Geschäftsjahr einen Verlust in Höhe von 1 Milliarde US-Dollar gemeldet. Für das aktuelle Geschäftsjahr gehört Die Sims 3 zu den Top-Titeln des Publishers.

0 Kommentare zu diesem Artikel
157766