188374

150 Vertipper-Domains registriert

20.09.2005 | 15:45 Uhr |

Ein Panamaer zielt mit einer Vielzahl registrierter Domains vor allem auf Antivirus-Nutzer.

Der finnische Antivirus-Hersteller F-Secure berichtet über eine nicht näher bezeichnete Person mit Wohnsitz in Panama, die über 150 Domains registriert haben soll. Die Domain-Namen sind überwiegend so genannte Vertipper-Domains, sie ähneln also den Web-Adressen bekannter Unternehmen.

In diesem Fall sind es vor allem Firmen aus dem Bereich IT-Sicherheit, deren Domain-Namen in verschiedenen Variationen nachgeahmt werden. So sind auf eine Firma, die sich "Unasi Inc." nennt, die Domains "f-secue.com", "www-f-secure.com" oder auch "wwwf-secure.com" registriert, während der Antivirus-Hersteller F-Secure unter "www.f-secure.com" zu finden ist.

Weitere Beispiele sind "mesagelabs.com" statt "messagelabs.com" (Message Labs), "bitdefneder.com" statt "bitdefender.com" (Bitdefender, Softwin) oder auch "pstpatrol.com" statt "pestpatrol.com" (Pest Patrol, Computer Associates). Unter den registrierten Domains findet sich ferner so ziemlich jede denkbare Variation von "nortonantivirus.com".

Die Web-Seiten zeigen letztlich auf eine weitere Vertipper-Domain, "nortpnantivirus.com". Dort werden Besucher mit Link-Listen konfrontiert, die zum Teil aus bezahlten Google-Anzeigen bestehen. Die Links führen dann wenigstens teilweise zu seriösen Angeboten oder gar zu den tatsächlichen Web-Seiten der Sicherheitsfirmen. Das führt zu der Situation, dass diese Unternehmen mit ihren Google-Anzeigen diesen so genannten "Typosquatter" aus Panama finanzieren.

Zumindest sieht es im Moment so aus, als ob auf den Vertipper-Domains keine Phishing-Seiten oder Downloads von Trojanischen Pferden zu Hause sind. Unter den Links sind jedoch auch eher zweifelhafte Angebote für Software zu Niedrigstpreisen.

Spyware & Co.: Wer sich vertippt wird verseucht (PC-WELT Online, 27.04.2005)

Sicherheits-Newsletter : Sie möchten in punkto Sicherheit immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren kostenlosen Security-Newsletter. Dieser wird werktäglich verschickt. Bei Bedrohungen, die sofortiges Handeln erfordern, erhalten Sie zudem einen Security-Alert per Mail. Sie können den Newsletter auf dieser Website bestellen .

0 Kommentare zu diesem Artikel
188374