13,2-Megapixel-Kamera

Erstes Smartphone mit Windows Phone 7.5 gesichtet

Mittwoch den 27.07.2011 um 11:07 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Bildergalerie öffnen Erstes Smartphone mit Windows Phone 7.5 gesichtet
Ein japanischer Hersteller hat das erste Smartphone vorgestellt, das direkt mit Windows Phone 7 Mango (Windows Phone 7.5) ausgeliefert wird.
Derzeit befindet sich das erste große Update für Windows Phone 7 noch unter dem Codenamen "Mango" in der Entwicklung. Das Update enthält über 500 Verbesserungen . Später im Jahr soll "Mango" als Update für Windows Phone 7 auf Windows Phone 7.5 ausgeliefert werden. Außerdem wird es viele Smartphones geben, die mit Windows Phone 7.5 an den Start gehen werden.

In Japan hat am Mittwoch Fujitsu Toshiba Mobile Communications das erste Smartphone vorgestellt, das inklusive Windows Phone 7 "Mango" ausgeliefert werrden soll. Das Smartphone wird im September mit dem Namen IS12T vorerst nur in Japan auf den Markt kommen. Fujitsu Toshiba Mobile Communications gehört zu den Microsoft-Partern, die die ersten Mango-Smartphones veröffentlichen werden. Zu den weiteren Herstellern gehören Acer, ZTE (China) und Nokia.

Das IS12T besitzt ein 3,7-Zoll-Display, eine 13,2-Megapixel-Kamera und 32 GB eingebauten Speicher. Das CDMA-basierte Telefon unterstützt außerdem sowohl Bluetooth als auch Wi-Fi und wiegt 113 Gramm. Die Akku-Laufzeit gibt der Hersteller mit 11 Tagen im Stand-By-Betrieb und 6 Stunden Gesprächszeit an.

Der enorme Erfolg von Android und iOS hat dazu geführt, dass Microsoft trotz der Einführung des neuen mobilen Betriebssystems Windows Phone 7 bei den Marktanteilen verloren hat. Laut den Analysten von IDC hat Windows Phone 7 im ersten Quartal 2011 einen Marktanteil von 2,7 Prozent. Vor einem Jahr lag der Marktanteil von Windows Mobile noch bei 7,1 Prozent. Die Anzahl der ausgelieferten Geräte sank von 3,9 Millionen Geräten mit Windows Mobile auf 2,8 Millionen Geräte mit Windows Phone 7.

Bewegungen in den Smartphone-Markt dürfte dann kommen, wenn Nokia wie Anfang des Jahres angekündigt, seine ersten Windows-Phone-7-Smartphones auf den Markt bringt. Derzeit verliert Nokia bei den Marktanteilen, gehört aber weiterhin zu den größten Herstellern von Smartphones.

Dementsprechend hohe Erwartungen setzt Microsoft auf Windows Phone 7 Mango. Zu den über 500 Neuerungen gehört die Möglichkeit, die eingegangenen Mail in einer Konversations-Ansicht anzeigen zu lassen. Außerdem wird in Mango der Internet Explorer 9 integriert.

Mittwoch den 27.07.2011 um 11:07 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1071324