691944

128-Bit-Verschlüsselung für Windows 2000

Microsoft wird sein neues Betriebssystem Windows 2000 intern

Microsoft wird sein neues Betriebssystem Windows 2000 international mit einer 128-Bit-Verschlüsselung ausliefern. Das gab Brian Valentine, Vizepräsident der Windows-Division, bekannt. Damit reagierte Microsoft auf die Lockerung der Exportbedingungen in den USA.

"Windows 2000 wird das sicherste Betriebssystem sein, das Microsoft jemals ausgeliefert hat und wir sind froh, diese Sicherheit mittels 128 Bit auch auf unsere internationalen Kunden auszuweiten", sagte dazu Brian Valentine. Ausgenommen davon sind lediglich sieben Staaten, die Washington unter Terrorismusverdacht hat. Betroffen sind zum Beispiel Kuba, Irak und Nordkorea.

Darüber hinaus will Microsoft eine ständige Hotline für Sicherheitsfragen anbieten, die innerhalb von 24 Stunden alle auftretenden Probleme lösen soll.

Um die Sicherheit von Windows 2000 zu testen, hatte Microsoft ein ungeschütztes Windows-2000-Beta-System ins Internet gestellt und Anwendern aufgefordert, nach Schwachstellen zu suchen. Innerhalb von zwei Wochen wurden nach Angaben von Microsoft nur vier Bugs entdeckt, aber keine Sicherheitslöcher. Bei der Entwicklung des neuen Betriebssystems beschäftigten sich 15 Experten mit Sicherheitsfragen. (PC-WELT, 20.01.2000, tro)

0 Kommentare zu diesem Artikel
691944