1763948

100 Millionen verkaufte Windows-8-Lizenzen - Windows Blue kommt (Update)

07.05.2013 | 13:15 Uhr |

Microsoft hat in den ersten sechs Monaten 100 Millionen Lizenzen für Windows 8 verkauft. Außerdem äußert sich Microsoft nun auch offiziell zu Windows Blue.

Windows 8 ist nun seit über sechs Monaten erhältlich und Microsoft hat bereits über 100 Millionen Lizenzen von Windows 8 verkauft. Diese Zahl hat nun Tami Reller, Microsofts Chief Marketing Officer und Chief Financial Officer, in einem Interview im offiziellen Microsoft-Blog verkündet . Zuletzt hatte sich Microsoft Anfang Januar auf der CES 2013 über die verkauften Windows-8-Lizenzen geäußert und damals die Zahl von 60 Millionen genannt .

Tami Reller erläutert weiter, dass in der nun genannten Zahl alle neu verkauften Windows-Lizenzen mit neuen Rechnern und Tablets und alle verkauften Windows-8-Upgrades enthalten sind. Außerdem sei die Anzahl der für Windows 8 und Windows RT zertifizierten Geräte auf über 2.400 angestiegen.

Im vergangenen Monat sah eine IDC-Studie den PC-Markt im freien Fall. Dieser Ansicht kann Reller nicht folgen. "Der PC ist sehr lebendig und immer mobiler", sagt Reller und fügt hinzu, dass der PC Teil eines breiteren Geräte-Marktes sei, zu denen neben PCs auch Tablets gehören. Und dieser Markt entwickle sich schnell und mit neuartigen Geräten. Windows 8 spiele auch für diesen Markt eine wichtige Rolle. Es kämen auch nicht nur immer mehr Geräte auf den Markt, sondern auch immer günstigere.

Angesprochen auf Windows Blue, dem ersten großen Update für Windows 8, bestätigt Reller, dass es noch später in diesem Jahr erscheinen wird. Windows Blue werde die jüngsten Innovationen bezüglich Formfaktoren, Display-Größen, Akkulaufzeit und Performance berücksichtigen. Außerdem werde es den Unternehmen mehr Optionen bieten und den Endanwendern mehr Möglichkeiten für das Arbeiten und Spielen anbieten. "Das Windows Blue-Update ist für uns auch eine Möglichkeit, auf das Feedback der Konsumenten zu reagieren, das wir seit dem Start von Windows 8 und Windows RT aufmerksam verfolgen", sagt Reller.

Bezüglich des Windows Store verweist Reller darauf, dass dort nun mehr Apps angeboten werden, als im ersten Jahr des Marktplatzes für iOS-Geräte. Die Anzahl der verfügbaren Apps habe sich im Windows Store seit dem Start versechsfacht. Innerhalb der ersten sechs Monate seien über 250 Millionen Apps heruntergeladen worden. Außerdem habe Microsoft hunderte Updates für seine Kachel-Apps in Windows 8 und Windows RT in dieser Zeit ausgeliefert.

Die Anzahl der aktuellen Skydrive-Nutzer gibt Tami Reller mit 250 Millionen an. Über 400 Millionen Nutzer hat Outlook.com.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1763948