87706

10-Punkte-Programm des Kanzlers

18.09.2000 | 13:06 Uhr |

Die Beherrschung des Internets soll in Deutschland binnen weniger Jahre Teil der Allgemeinbildung werden. Das ist das Ziel eines 10-Punkte-Programms, das Bundeskanzler Gerhard Schröder an diesem Montag in Hannover vorstellen will.

Die Beherrschung des Internets soll in Deutschland binnen weniger Jahre Teil der Allgemeinbildung werden. Das ist das Ziel eines 10-Punkte-Programms, das Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) nach Informationen der "Berliner Zeitung" an diesem Montag in Hannover anlässlich eines Kongresses der "Initiative D21" vorstellen wird.

Danach will Schröder erneut zusagen, dass alle Schulen des Landes bis zum nächsten Jahr mit PCs und Internetzugang ausgestattet werden. Auch öffentliche Büchereien sollen einen kostenlosen Zugang zum Internet bekommen. Das Sponsoring von PCs für Schulen und andere Bildungseinrichtungen soll durch die Wirtschaft gefördert werden.

Bereits von Oktober an sollen nach Schröders Plänen Arbeitsämter jedem Arbeitslosen anbieten, durch einen "Internetführerschein" die erforderlichen Grundkenntnisse im Umgang mit dem weltweiten Datennetz zu erlangen.

Schröder will laut Bericht außerdem allen Arbeitnehmern Steuerfreiheit für die private Internet-Nutzung auf Computern des Arbeitgebers gewähren. Arbeitnehmer, die ihren privaten PC überwiegend beruflich nutzen, sollen diesen in Zukunft auch dann als Werbungskosten steuerlich geltend machen können, wenn das Gerät über einen Internet-Anschluss verfügt.

Gemäß dem Programm, das die Bundesregierung zusammen mit Ländern und Gemeinden vorantreiben will, sollen alle internetfähigen Dienstleistungen des Bundes bis zum Jahr 2005 online bereitstehen. So ist geplant, dass die Studienförderung Bafög künftig von der Antragsstellung bis zur Rückzahlung ausschließlich elektronisch abgewickelt werden kann.

Das 10-Punkte-Programm soll laut Zeitung vermeiden, dass Menschen vom Internet ausgeschlossen werden, nur weil sie keine ausreichenden finanziellen Mittel oder Fertigkeiten besäßen. (PC-WELT, 18.09.2000, dpa/ mp)

Staat soll für Internetzugang sorgen (PC-WELT Online, 29.08.2000)

Microsoft will Schulen mit Software ausstatten (PC-WELT Online, 23.08.2000)

Laptops für alle? (PC-WELT Online, 10.08.2000)

Vorstoß: Schulen ans Netz (PC-WELT Online, 17.04.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
87706