87422

10.000 "RealNames" gekauft

17.05.2000 | 21:05 Uhr |

Schlagworte statt URLs

Der japanische Unterhaltungselektronikkonzern Matsushita hat für seine Marke Panasonic 10.000 Schlagwörter bei RealNames erstanden. Sucht ein Interessent künftig etwa nach Panasonic-DVD-Geräten im Internet, genügt es Informationen des US-Fachblatts “Infoworld” zufolge, in der Adressleiste des Browsers die Schlüsselworte “Panasonic DVD” einzugeben. Die Anfrage wird dann auf die Website mit der Adresse www.panasonic.com/consumer_electronics/dvd/index.htm weitergeleitet.

Möglich wird dies durch den Service der US-Firma RealNames.com, die ein spezielles “Internet Keyword System” entwickelt hat. Mit Hilfe des Dienstes können Nutzer Webseiten finden, ohne die genauen URLs zu kennen oder eingeben zu müssen. Der RealNames-Service weist Websites thematische Schlüsselwörter zu, über die die Online-Angebote dann abgerufen werden können.

Panasonic ist durchaus nicht der erste Kunde des 1997 gegründeten Online-Unternehmens, bislang aber der Bedeutendste. Der Elektronik-Multi hatte im Rahmen der Vereinbarung auch angekündigt, künftig in allen Werbekampagnen die RealNames-Keywörter einzusetzen. Statt des lästigen Eintippens unhandlicher Internet-Adressen sind dann nur noch thematische Schlagwörter in die Adressleiste der Web-Browser einzugeben.

RealNames.com versucht derzeit massiv, sein System als Web-Suchstandard für Produkte und Dienstleistungen gegenüber einem von AOL entwickelten Konkurrenzdienst durchzusetzen. Das RealNames-System ist bereits in den Microsoft Windows Explorer, das Microsoft Network (MSN) sowie verschiedene Suchmaschinen - so zum Beispiel AltaVista oder Google - integriert. Der Keyword-Service von America Online funktioniert bislang nur innerhalb des AOL-Netzwerks. (PC-WELT, 17.05.2000, jas)

0 Kommentare zu diesem Artikel
87422