167172

10.000 Dollar Kopfgeld für illegale Film-Kopierer

19.02.2003 | 10:26 Uhr |

321 Studios, Entwickler von DVD Copy Plus und DVD X Copy hat den Start des so genannten "DVD Piracy Prevention Programm" angekündigt. Dieses lobt ein Kopfgeld in Höhe von 10.000 Dollar für Informationen aus, die zur Ergreifung von Anwendern führen, die mit Hilfe der Software des Unternehmens illegale Film-Kopien anfertigt.

321 Studios , Entwickler von DVD Copy Plus und DVD X Copy hat den Start des so genannten "DVD Piracy Prevention Programm" angekündigt. Dieses lobt ein Kopfgeld in Höhe von 10.000 Dollar für Informationen aus, die zur Ergreifung von Anwendern führen, die mit Hilfe der Software des Unternehmens illegale Film-Kopien anfertigt.

Mit DVD Copy Plus lassen sich DVDs in schlechterer Qualität auf CDs speichern, die dann am DVD-Player abgespielt werden können, DVD X Copy hingegen fertigt 1:1-Kopien von DVDs an, inklusive Menüs und Special Features. Bereits seit längerem streitet sich das Unternehmen vor Gericht mit der Filmindustrie über die Programme ( wir berichteten ).

Mit der Prämie will 321 Studios zweifelsohne die legalen Anwendungsmöglichkeiten seiner Software unterstreichen und sich von Nutzern distanzieren, die das Programm missbrauchen. Zudem werden Kopien, die mit DVD X Copy angefertigt werden, automatisch markiert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
167172