41088

1,8-Zoll-Festplatten als Wechselspeicher vorgestellt

13.04.2004 | 11:16 Uhr |

IO Data Device hat bereits vor zwei Jahren einen ersten Prototyp vorgestellt, jetzt steht der kommerzielle Start eines Festplattensystems als Wechsel-Datenträger kurz bevor. Mit Hilfe des IVDR Mini lassen sich bequem bis zu 20 Gigabyte Daten transportieren.

IO Data Device hat bereits vor zwei Jahren einen ersten Prototyp vorgestellt, jetzt steht der kommerzielle Start eines Festplattensystems als Wechsel-Datenträger kurz bevor. Mit Hilfe des IVDR Mini lassen sich bequem bis zu 20 Gigabyte Daten transportieren.

Das System basiert auf 1,8 Zoll großen Festplatten und einem Adapter, der per USB 2.0 mit dem jeweiligen PC verbunden wird. Der IVDR-Standard wurde von 38 Unternehmen entwickelt, darunter Fujitsu, Hitachi, Pioneer, Sanyo, Sharp, und Victor (JVC).

Das Ziel war es, ein System zu entwickeln, das den Transport von Daten, ähnlich wie bei CDs oder DVDs erleichtert, aber zugleich vom Fortschritt der Technologie profitieren kann, wie es im Fall immer höher werdender Festplattenkapazitäten der Fall ist. Daher auch das Kürzel "IVDR" (Information Versatile Disk for Removable) im Namen der Komponente.

Bereits im April soll das Gerät in den USA im Handel erhältlich sein. Das Set bestehend aus einer Disk mit 20 Gigabyte und dem Adapter soll laut IO Data Device 320 Dollar kosten. Ein Medium mit 20 Gigabyte Speicher kostet 225 Dollar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
41088