198454

1,2 GHz-Celeron im PC-WELT-Test

19.10.2001 | 17:37 Uhr |

Mit dem Celeron 1200 stößt Intel dank Tualatin-Prozessorkern in neue Leistungsbereiche vor: Die "Billig"-CPU verweist nicht nur das Spitzenmodell Duron 1100 des Erzrivalen AMD auf die Plätze, sondern pirscht sich auch gefährlich nah an den großen Bruder Pentium III 1200 heran. Die PC-WELT hat den Celeron 1200 bereits getestet.

Mit dem Celeron 1200 stößt Intel dank Tualatin-Prozessorkern in neue Leistungsbereiche vor: Die "Billig"-CPU verweist nicht nur das Spitzenmodell Duron 1100 des Erzrivalen AMD auf die Plätze, sondern pirscht sich auch gefährlich nah an den großen Bruder Pentium III 1200 heran.

Viele Anhänger dürfte der 1,2-Gigahertz-Celeron vor allem bei den Übertaktungs-Profis gewinnen - dank 0,13-Mikron-Technik lässt sich die Taktrate problemlos auf 1,5 Gigahertz schrauben.

Die PC-WELT hat den neuen Prozessor bereits getestet. Im 3D Mark 2000 konnte sich der 1,2-Gigahertz-Celeron mit 7177 Punkten vor dem Duron 1100 (7087) behaupten. Bei den Spiele-Benchmarks schlug die Intel-CPU auch bei Unreal Tournament (Demoplay 1024 x 768 x 16) den AMD-Rivalen: 43,4 Bilder/s bedeuten einen Vorsprung von rund fünf Prozent.

Fazit: Großes Lob an Intel - Der 1,2 Gigahertz-Celeron lässt erstmals auch AMDs Überflieger in diesem Preissegment, den Duron 1100, hinter sich. Der Celeron hat das Zeug zum neuen Verkaufsschlager zu werden.

Der komplette PC-WELT-Test des Celeron 1200

PC-WELT-Test: AMD Duron 1100

0 Kommentare zu diesem Artikel
198454