248483

1 & 1 plant neue DSL-Tarife

06.07.2001 | 12:40 Uhr |

Derzeit haben die Besitzer eines DSL-Internet-Zugangs bei "1 & 1" die Möglichkeit, sich für einen neuen Tarif zu entscheiden. Hierzu findet derzeit eine Akzeptanzstudie von "1 & 1" statt. Aus den Ergebnissen dieser Studie möchte "1 & 1" in den nächsten Wochen ein neues Tarifmodell vorstellen.

Derzeit haben die Besitzer eines DSL-Internet-Zugangs bei "1 & 1" die Möglichkeit, sich für einen neuen Tarif zu entscheiden. Hierzu findet derzeit eine Akzeptanzstudie von "1 & 1" statt. Aus den Ergebnissen dieser Studie möchte "1 & 1" in den nächsten Wochen ein neues Tarifmodell vorstellen.

Laut dem derzeit gültigen Tarif kostet der DSL-Internet-Zugang pro Monat 29 Mark und beinhaltet ein Transfervolumen von einem Gigabyte. Wer dieses Limit überschreitet, wird für jedes weitere Megabyte mit neun Pfennig zur Kasse gebeten. Somit zahlt der Nutzer des "1 & 1"-DSL-Zugangs für jedes weitere Gigabyte 92,16 Mark.

In einer Mail von "1 & 1" erhalten ausgewählte Bestandskunden einen versteckten Link auf der Website von "1 & 1". Auf dieser Website haben die Kunden die Möglichkeit, sich für ein neues Tarif-Modell zu entscheiden.

Insgesamt stehen zwei Modelle zur Auswahl, von denen dem betreffenden Kunden aber immer nur eines angeboten wird. Aus den gesammelten Daten will das Unternehmen ein neues Tarif-Modell erstellen, wie uns der Pressesprecher von "1 & 1", Michael Frenzel, auf Anfrage der PC-WELT mitteilte. Dieses Modell soll in den nächsten Wochen auch Neukunden und allen Bestandskunden angeboten werden.

Die zur Auswahl stehenden Tarifmodelle sehen laut der Website Onlinekosten.de wie folgt aus:

Modell 1:

29 Mark im Monat mit einem Übertragungslimit von zwei Gigabyte. Jedes weitere Megabyte kostet 1,9 Pfennig (Ein Gigabyte = 19, 46 Mark).

Modell 2:

Hier rechnet "1 & 1" nicht nur nach der Menge der übertragenen Daten ab, sondern nach der im Internet verbrachten Zeit. Für 29 Mark kann im Monat 100 Stunden gesurft werden. Allerdings dürfen dabei nicht mehr als zehn Gigabyte an Daten übertragen werden.

Wer mehr als 100 Stunden surft oder mehr als zehn Gigabyte an Daten übertragen, zahlt für jede weitere Minute 0,9 Pfennig.

Die Mindestvertragslaufzeit beträgt bei beiden Tarifen drei Monate. Hinzu kommen die Kosten für den T-DSL-Anschluss.

Beide Modelle sind um einiges günstiger, als das bisherige Tarif-Modell von "1 & 1". Für welches sich das Unternehmen schließlich entscheiden wird, hängt laut Michael Frenzel von den Ergebnissen der Studie ab. Das endgültige Modell müsse auch nicht unbedingt so aussehen, wie die zwei derzeit zur Auswahl stehenden Modelle.

Die ausgewählten Bestandskunden die sich für das über den versteckten Link angebotene Tarifmodell entschieden haben, würden aber auf alle Fälle auch dieses Tarifmodell erhalten, so Frenzel.

Flatrate für Studenten (PC-WELT Online, 23.06.2001)

Schon bald Aus für T-DSL flat? (PC-WELT Online, 03.06.2001)

ISDN- und DSL-Flatrates von Otelo (PC-WELT Online, 31.05.2001)

Telekom muss DSL-Netze nicht teilen (PC-WELT Online, 11.05.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
248483