8762

1&1 mit günstigeren Flatrates

04.01.2005 | 14:30 Uhr |

1&1 bietet jetzt echte Flatrates ab 19,90 Euro. Geändert haben sich auch die Tarife mit "Fair-Preis-Option" - allerdings nicht für jeden zum Positiven.

1&1 hat die Preise seiner echten Flatrates für T-DSL um jeweils zehn Euro gesenkt.

Der Pauschalzugang für T-DSL 1000 kostet jetzt 19,90 Euro, der für T-DSL 2000 29,90 Euro und der für T-DSL 3000 39,90 Euro pro Monat. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt zwölf Monate.

"Fair-Preis-Option": Volumen-Grenzen halbiert

Bei den Flatrates mit "Fair-Preis-Option" hat 1&1 die jeweiligen "Basispreise" entsprechend angepasst, allerdings auch die Volumen-Grenzen halbiert: 14,90 Euro monatlich zahlt, wer weniger als 5000 MB verbraucht.

Ansonsten werden die "Basispreise" fällig, die identisch mit den Preisen der echten Flatrates sind. Wer ein Datenaufkommen von über 10.000 MB (T-DSL 1000), 15.000 MB (T-DSL 2000) oder 20.000 MB (T-DSL 3000) hat, muss für den betreffenden Monat zehn Euro extra bezahlen.

Bestandskunden werden in beiden Fällen offenbar nicht automatisch auf die neuen Tarife umgestellt.

Internet-Telefonie jetzt inklusive

Alle Nutzer eines "1&1 DSL-Plus-Tarifs" können sich ab sofort über ihr Kundenmenü für Internet-Telefonie über 1&1 freischalten. Bisher war der Dienst Neukunden vorbehalten, die auch ihren DSL-Anschluss über 1&1 beauftragt hatten. Gespräche ins deutsche Festnetz kosten rund um die Uhr ein Cent pro Minute.

0 Kommentare zu diesem Artikel
8762