154766

1&1: Aus für bisherige DSL-Flatrate

21.11.2001 | 13:39 Uhr |

Die erst im Ende Oktober mit einer günstigen Flatrate gestartete DSL-Initiative von 1 & 1 hat nach nicht einmal vier Wochen einen herben Rückschlag erfahren. Für 19,90 Euro (38,93 Mark) durften die DSL-Surfer bisher ohne Zeit- und Transferbegrenzung surfen. Wer auch in Zukunft rund um die Uhr ohne Zeit- und Volumensorgen über den Internet-Provider 1&1 per DSL surfen möchte, muss dafür bei 1&1 nun künftig das Doppelte bezahlen. Allerdings ist dabei die Mehrplatznutzung gestattet.

Die erst Ende Oktober mit einer günstigen Flatrate gestartete DSL-Initiative von 1&1 hat nach nicht einmal vier Wochen einen herben Rückschlag erfahren. Für 19,90 Euro (38,93 Mark) durften die DSL-Surfer bisher ohne Zeit- und Transferbegrenzung surfen.

Wer auch in Zukunft rund um die Uhr ohne Zeit- und Volumensorgen über den Internet-Provider 1&1 per DSL surfen möchte, muss mit 39,90 Euro (78,03 Mark) das Doppelte zahlen. Soviel kostet nämlich die Business-Flatrate, die nach den neuen Tarifen von 1&1 als einzig "echte" Flatrate übrig bleibt. Doch immerhin ist bei der Business-Flatrate auch offiziell und mit dem Segen von 1&1 die Mehrplatznutzung gestattet.

Neben der Business-Flat stehen noch weitere neue Tarife zur Auswahl.

0 Kommentare zu diesem Artikel
154766