Liebe Leser,
Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie rechts auf 'Jetzt registrieren.', um den Registrierungsprozess zu starten.
Dies sind Kommentare zum PC-WELT Artikel:
Kritische Fragen zum Antivirus-Test der Stiftung Warentest
In der aktuellen Ausgabe 4/2012 ihrer Zeitschrift "test" hat die Stiftung Warentest einen Testbericht über Antivirus-Software veröffentlicht. Getestet wurden 14 Sicherheitspakete mit Desktop Firewall sowie vier kostenlose Antivirusprogramme. Der Test ist gemeinsam mit anderen Verbraucherschutzorganisationen durchgeführt worden, die in der ICRT (International Consumer Research & Testing) organisiert......
» Weiter zum Artikel
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 9 von 14
  1. #1
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    2

    Avira beste Gratislösung???

    Es ist mir absolut schleierhaft wie dieses Avira immer wieder Testsieger wird. Ich hatte es damals auch und habe mir des öfteren etwas im Netz eingefangen. Und auch da war Avira schon des öfteren Testsieger.
    Unter anderem hat Avira auch oft die Eigenschaft Fehlalarm zu geben.
    Der Funktionsumfang von Avira Gratis ist im vergleich zu anderen Lösungen ebenfalls eher mangelhaft.
    Avira ist allenfalls brauchbar wenn man sich nicht in den Tiefen des WWW herumtreibt und wenn man genau weiß was man im Falle eines Alarms machen sollte. Ebenso sollte man sich bewußt sein, das Avira vieles nicht erkennen kann, oder gar erkennen soll, damit man auf die kostenpflicjhtige Variante umsteigt!
    Dieses Programm hat es absolut nicht verdient Testsieger in irgendeiner Kategorie zu sein.

    Ich bewege mich seit 14000 er Modemzeiten im Netz. Habe die ersten ISDN und später DSL-Flats miterlebt und weiß definitiv wovon ich rede.

    Auch Programme wie Norton oder Symantec kann ich keinesfalls empfehlen. Denn diese beiden sind oftmals der Übeltäter wenn Windows anfängt zu lahmen. Und noch schwieriger wird es wenn man von diesen 2en Umsteigen will auf andere Lösungen. Denn das restlose Entfernen ist für Laien fast unmöglich!

    Ich wechselte von Avira zu Eset Nod32 als es hierzulande noch wenig bekannt war und war immer damit zufrieden. Dann bin ich gewechselt zu Avast Antivirus und mittlerweile zu Avast Internetsecurity.
    Sowohl Nod 32 wie auch Avast sind meine persönlichen Testsieger, und werden von sämtlicher Fachpresse trotz des geringen Lizenzpreises eher stiefmütterlich behandelt.
    Das sollte sich mal ändern, denn beide Lösungen sind für Powersurfer und Netzmenschen äußerst empfehlenswert.

  2. #2
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    28.314
    Zitat Zitat von NocturnalRebel Beitrag anzeigen
    Ich hatte es damals auch und habe mir des öfteren etwas im Netz eingefangen. [...] Ich bewege mich seit 14000 er Modemzeiten im Netz [...] und weiß definitiv wovon ich rede.
    Da passt was nicht zusammen...
    You get out what you put in.

    Hinweis: Außerhalb der Technik werden ironische Textabschnitte nicht immer gesondert gekennzeichnet.

  3. #3
    Avatar von deoroller
    deoroller ist offline Wandelndes Forum
    Mein System
    MainboardAsus E35M1-I Deluxe Gehäuse: Antec ISK 300-65 Mini-ITX
    Andere Laufwerkedeoroller hat auch eine SSD
    Netzteil (inkl. Spannungswerte)Delta Electronics 65 Watt ADP-65HP AB AC/DC 19V (18,4-20) 3,42A, Antec MD-135 DC-to-ATX PCB
    BetriebssystemWin7 x64 und XP Wechselmuffel
    AV-SoftwareSchlangenöl Deluxe
    FirewallRouter
    System-/OptimierungstoolsGerät zur thermischen Extraktion und Filtration von gemahlenen Kaffeebohnen mit Wasser als Extraktionsmittel
    Art des InternetzugangsDSL-1000
    SonstigesTV-Karte: AverMedia A707 PCIe Dual Hybrid Analog/DVBT/DVBS
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    unendliche Weiten
    Beiträge
    97.071
    Es kommt darauf an, was mit unter "Einfangen" versteht.

  4. #4
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Am liebsten zu Hause!
    Beiträge
    2.291
    @NocturnalRebel

    Es gibt bestimmt genügend User die mit einer kostenlosen Variante eines VS zurechtkommen, weil sie vorher das Brain einschalten.

    Gruss

  5. #5
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    28.314
    Zitat Zitat von deoroller Beitrag anzeigen
    was mit unter "Einfangen" versteht.
    http://www.youtube.com/watch?v=MyH-fGcHUkg
    You get out what you put in.

    Hinweis: Außerhalb der Technik werden ironische Textabschnitte nicht immer gesondert gekennzeichnet.

  6. #6
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    2
    Zitat Zitat von kalweit Beitrag anzeigen
    Da passt was nicht zusammen...
    Was bitte soll denn da nicht passen? Das es da Avira noch nicht gab? Oder das ich von Modemeinwahl und Netz rede?
    Es steht nirgendwo das ich zu Modemzeiten auch schon Avira nutzte, oder mir zu den Zeiten Viren auf meinem PC hatte.


    @Gany Avast gibt es übrigens auch als Gratisvariante. Und Nod 32 gab oder gibt? es ebenfalls kostenlos! Und mein Gehirn nutze ich schon genügend!
    Btw gibt es unter PC-Neulingen viele, die sich eben noch nicht so gut auskennen und auf Testergebnisse vertrauen, und schwupp haben sie einen Virus auf dem PC. Sei es durch einen Mailanhang, der auch von bekannten Absendern stammen kann, einem Download oder gar einer manipulierten Internetseite. Und man muss sich auch nicht auf ominösen Sex oder Downloadseiten herumtreiben um Viren auf den PC zu bekommen.
    Somit hat das ganze nicht wirklich nur mit Hirn einschalten zu tun.

  7. #7
    Registriert seit
    04.2001
    Beiträge
    458
    Also besonders hilfreich fand ich den Test auch nicht gerade. Die haben total verschnarcht, daß es da inzwischen noch eine Reihe neuer, auch schon populärer Programme gibt, und nicht nur immer die Platzhirschen. Gerade von den Neuen wüßte man doch gern, ob die auch was taugen.

    Avira hat wirklich seine Macken:
    Mal setzt ein Update eine ganze Gruppe von Programmen, die mit einer bestimmten Programmiersprache gestrickt wurden, kurzerhand matt, und Avira braucht Wochen zur Fehlerbehebung.
    Dann entwickeln sie ihr Programm so weiter, daß es bei jedem Signaturen-Update den Rechner minutenlang einfrieren läßt.
    Von den Inkompatibilitätswarnungen zu verbreiteten Anti-Spyware-Programmen ganz zu schweigen (völlig inakzeptabel bei Avira-Versionen, die diesen Bereich nicht selbst abdecken).

    Trotzdem habe ich 15 Jahre Internet unbeschadet hinter mir, unberufen.
    Das Schlimmste, was ich mir in der Zeit eingefangen hatte, war „Comodo Internet Security“.
    Schöne neue Welt: Im Prinzip geht alles. Aber ohne Strom geht gar nix mehr.

  8. #8
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Borna
    Beiträge
    458
    Bis vor 2 Jahren hab ich selbst noch Avira benutzt ....
    Damals war es einfach und unkompliziert .. mittlerweile höre ich von Leuten die dann sagen "Mein Regenschirm geht nicht auf" Oder faseln irgendwas von Nicht Geschützt!
    2010 habe ich das Glück haben dürfen und einen Key von Norton gewonnen dabei bin ich bis dieses Jahr geblieben!
    Dann wieder auf ein neues und so habe ich Bitdefender und Microsofts Hauseigenes Antiviren Lösung getestet ... Also Microsoft finde ich für jemanden der sich eigentlich nicht weiter darum kümmern möchte ganz gut im gegensatz zu Bitdefender da war nix mit "in wenigen Minuten geschützt" Zuerst musste ich mich wieder mal Registieren und dann ging gleich mal das Internet nicht! Also durchkämpfen!!!!!
    Naja der Anmeldebildschirm lässt sich seither nicht mehr deaktivieren ..!
    Also das non plus ultra ist anders!

    Naja damit wollte ich sagen es gibt wirklich bessere Lösungen als Avira!!

  9. #9
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    2.487
    Meiner Meinung nach sind solche Glaubensbekenntnisse nichts wert. Der eine schwört auf Programm X, der andere auf Y. Das muss jeder selbst entscheiden.

    Der Stiftung Warentest werden handwerkliche Fehler bei den Tests vorgeworfen. Am lautesten schreien natürlich die Platzhirsche, die diesmal mit ihren kostenpflichtigen Programmen nicht so gut abschnitten, wie sie es aus den "Tests" in PC-Gazetten gewohnt sind. Ein Schelm, der da etwas Böses denkt.

    Ob die Kritik berechtigt ist, kann dahingestellt bleiben, da diese Tests, egal von wem, ohnehin fragwürdig sind. Suggerieren sie doch, dass man durch den jeweiligen Testsieger auch am besten "geschützt" sei. Das ist Unsinn.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.04.2012, 23:00
  2. Wie Avira entfernen
    Von Avira im Forum Software allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.10.2011, 16:42
  3. beste 2 beste ati karte?
    Von Baso im Forum Kaufberatung [Hardware]
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.05.2006, 20:23

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
12
Content Management by InterRed