Liebe Leser,
Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie rechts auf 'Jetzt registrieren.', um den Registrierungsprozess zu starten.
Dies sind Kommentare zum PC-WELT Artikel:
GMX-Speicher als Netzlaufwerk verwenden
Das geht auch ohne Zusatz-Software samt „Cloud“-Speicherdienst im Internet – und sogar gratis, wenn man keine großen Datenmengen bewegen muss. Nämlich indem man die Dateien einfach auf ein Netzlaufwerk kopiert, das auch unterwegs via Internet-Browser zur Verfügung steht. Möglich machen das so genannte Online-Festplatten mit WebDAV-Technik. Der E-Maildienst GMX bietet einen solchen Speicherplatz......
» Weiter zum Artikel
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 9 von 12
  1. #1
    Registriert seit
    04.2011
    Beiträge
    23

    Warnung vor GMX-Cloud

    Von der GMX-Cloud muss ich dringend abraten: Am 23.9.11 stellte ich fest, dass alle meine dort gespeicherten Dateien verschwunden waren. Nur die Hauptverzeichnisse sind noch da. Auf eine entsprechende Email an GMX wurde nicht geantwortet. Einen Minutenpreis von 99 Cent für einen Anruf finde ich eine ausgesprochene Unverschämtheit. Also deinstalliere ich den GMX-Cloud-Connector wieder. Zum Glück habe ich alle Dateien noch auf einer externen Festplatte, doch was ist, wenn diese ausfällt oder bei einem Einbruch abhanden kommt? Da wäre eine zuverlässige Cloud ideal, doch anscheinend gibt es diese bisher noch nicht, oder doch?

  2. #2
    Avatar von deoroller
    deoroller ist offline Wandelndes Forum
    Mein System
    MainboardASRock AM1H-ITX Gehäuse: Antec ISK 300-65 Mini-ITX
    ProzessorAthlon 5350 (4 Kerne, 2,05 GHz, 25 Watt TDP)
    RAMCrucial Ballistix Sport VLP DIMM 8GB, DDR3L-1600, 1,35 Volt, CL9-9-9-24
    Andere Laufwerkedeoroller hat auch eine SSD
    Netzteil (inkl. Spannungswerte)Delta Electronics 65 Watt ADP-65HP, 19 Volt DC-In Mainboard
    BetriebssystemWin7 x64 und XP Wechselmuffel
    AV-SoftwareSchlangenöl Deluxe
    FirewallRouter
    System-/OptimierungstoolsGerät zur thermischen Extraktion und Filtration von gemahlenen Kaffeebohnen mit Wasser als Extraktionsmittel
    Art des InternetzugangsDSL-1000
    SonstigesTV-Karte: AverMedia A707 PCIe Dual Hybrid Analog/DVBT/DVBS
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    unendliche Weiten
    Beiträge
    99.568
    Da es keine zuverlässige Cloud gibt, raten "Experten" dazu, mehrere Angebote zu nutzen, so dass man bei Ausfall eines Anbieters noch die Daten bei einem anderen hat.
    Also anstatt Cloud zu meiden, sich davon noch abhängiger zu machen.

  3. #3
    Registriert seit
    04.2011
    Beiträge
    23

    Wohin mit wichtigen Daten?

    Für kleine Datenmengen bis 20 MB benutze ich jetzt folgendes Verfahren: Packen und verschlüsseln mit Winzip oder Pkzip, danach an eine Email anhängen und an mehrere Email-Accounts versenden. Diese gehen viel seltener verloren, als Cloud-Daten.

  4. #4
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    28.919
    ...ich frag mich, was gegen externe Festplatten und USB-Sticks spricht? Die sind rubust, einfach und unkompliziert zu benutzen, billig,...
    You get out what you put in.

    In the future, I'll tell my grandkids that I am older than the internet and blow their minds forever.

  5. #5
    Registriert seit
    04.2011
    Beiträge
    23

    Wozu Externe Speicher gut sind

    Stellen Sie sich mal vor, Sie werden im Urlaub ausgeraubt und benötigen Ersatzpapiere und Geld. Mit Ihrem Emailpasswort und dem Verschlüsselungspasswort können Sie alle benötigten Kopien im Hotel oder auf der Polizeistation abrufen, weil sie in Ihrem Emailpostfach hinterlegt sind. Um an Bargeld zu kommen, gehen Sie zur nächsten Western Union Auszahlungsstelle, laden dort Ihre Kontodaten aus dem Emailpostfach, entschlüsseln die vorsorglich gespeicherte Kopie Ihrer Tanliste und überweisen den benötigten Betrag an die Auszahlungsstelle. Wenige Sekunden danach kann die Auszahlung erfolgen. Weitere Beispiele? Ihr Haus brennt nieder ...

  6. #6
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    28.919
    Du bekommst auf keiner Behörde eines zivilisierten Landes irgendwelche Papiere ohne beglaubigten Identitätsnachweis. Im Fall, dass Ausweisdokumente verloren gehen, kann eh nur die deutsche Botschaft helfen. Meine Bank schaltet übrigens die Papiertans aus Sicherheitsgründen die Tage ab und ein USB Stick am Schlüsselbund in der Hosentasche verbrennt auch nicht ohne mich.
    You get out what you put in.

    In the future, I'll tell my grandkids that I am older than the internet and blow their minds forever.

  7. #7
    Avatar von Falcon37
    Falcon37 ist offline Ganzes Gigabyte
    Mein System
    MainboardASUS P8P67-M Pro
    ProzessorIntel i7-3770
    GrafikkarteRadeon HD7870
    RAMCorsair 2x8 GByte
    Festplatte(n)Seagate Constellation 3TB; WD 30 EURS 3TB; Intel SSD X25-M, 120GB; Intel 520 Series, 240GB
    Netzteil (inkl. Spannungswerte)Gigabyte Odin
    SoundkarteOnboard
    BetriebssystemWindows 7 x64 Ultimate, SP1
    AV-SoftwareG-Data
    System-/OptimierungstoolsNicht nötig
    Art des InternetzugangsDSL-6000
    MonitorNEC Multisync FE1250+ und Eizo S2242WH
    SonstigesColor Laserjet Pro 1525NW
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Trakt 3 - 2. OG - Zelle 25 - Oberes Bett
    Beiträge
    13.296
    @greypanter
    Wie konnte die Menschheit nur all die Jahrhunderte ohne die "Cloud" existieren?
    Ich sage: Den Mist braucht kein Mensch!

  8. #8
    Registriert seit
    05.2008
    Beiträge
    10.408
    Zitat Zitat von greypanter Beitrag anzeigen
    gehen Sie zur nächsten Western Union Auszahlungsstelle, laden dort Ihre Kontodaten aus dem Emailpostfach, entschlüsseln die vorsorglich gespeicherte Kopie Ihrer Tanliste und überweisen den benötigten Betrag an die Auszahlungsstelle
    Ob das entschlüsseln nicht andere auch können wenn sie mal an die Datei rangekommen sind.
    Puh das wäre mir zu gefährlich sowas ins Netz zu lagern.
    Bin voll bei #7 dabei.

  9. #9
    Registriert seit
    04.2011
    Beiträge
    23

    Was ist sicher?

    Zum USB-Stick: Schon was von verlorenen Schlüsseln, Notebooks und Handys gehört? Über verlorene oder vergessene USB-Sticks redet ja keiner, auch nicht über unkompatible, alte PCs ...
    Zur Datenverschlüsselung: Schauen Sie doch mal bei winzip.de rein! Ich finde die Software prima und arbeite schon seit 25 Jahren mit der Batchversion. (PKZIP, PKUNZIP) Verschlüsselung wahlweise 128 oder 256 Bit, auf meinem PC superschnell. Kein Mensch wird sich die Mühe machen, meine 3000 Emails zu durchsuchen,um den Anhang zu finden und zu entschlüsseln welcher - möglicherweise - eine aktuelle Tanliste enthält.
    Zur Tan-Problematik: Dass immer mehr Banken zu Handytans übergehen, finde ich auch dumm. Ist das Handy weg, dauert es ewig, bis man wieder an sein Konto ran kommt. Und wer die Handtasche klaut, findet darin alles was er fürs Kontoabräumen braucht: Kontokarte, Handy und oft auch noch einen Zettel mit allen Passwörtern. Die Tan-Generatorgeräte funktionieren auch miserabel und umständlich.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Cloud Computing
    Von Freaky like me im Forum Windows XP / Server 2003/2008 / Vista
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.10.2011, 01:22
  2. Cloud Computing...
    Von Andreas Pucher im Forum Software allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.07.2011, 22:24
  3. Cloud ist sicherheitskritisch
    Von XP Fan im Forum Online: Ihre Meinung zu redaktionellen Artikeln auf unserer Website
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 22:07
  4. cloud computing
    Von deoroller im Forum Online: Ihre Meinung zu redaktionellen Artikeln auf unserer Website
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 17:34

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
12
Content Management by InterRed