Liebe Leser,
Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie rechts auf 'Jetzt registrieren.', um den Registrierungsprozess zu starten.
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    10.2003
    Beiträge
    4

    Office 2000 - Probleme bei Installieren unter Win XP

    Hallo Leute,
    ich habe folgendes Problem :
    Auf meinem neuen Rechner mit vorinstalliertem Win XP Home
    möchte ich gerne mein bewährtes MS Office 2000 installieren.
    Während des Installationvorgangs werde ich jedoch dazu aufgefordert die "Win XP Home Edition Servive Pack 1-CD" einzulegen, da Windows zur Systemstabilität irgendwelche Dateien ersetzen möchte.
    Dem würde ich ja gerne nachkommen, jedoch ist im Lieferumfang des PC's nur eine sogenannte "Boot CD" enthalten.
    Da ich mich nur über Modem einwähle ist ein Download von SP1 für Win XP vom MS-Server nicht praktikabel.
    Gibt es eine andere Möglichkeit an eine CD mit WinXP SP1 zu kommen?
    Oder kann ich Office 2000 irgendwie ohne SP1 installieren?
    P.S. Unter Systemeigenschaften wird mir übrigens angezeigt das SP1 auf meinem Rechner bereits aufgespielt ist.

    Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus.

  2. #2
    Registriert seit
    01.2003
    Beiträge
    25
    Hallo blaine9,

    handelt es sich bei der Boot-CD um eine sogenannte "Recovery-CD" ?. Dann wäre das Windows-XP mit SP1 darauf enthalten. Also normalerweise gehört auch bei einem vorinstallierten XP eine solche CD immer zum Lieferumfang eines Rechners. Dies ist ja schon deshalb nötig, weil jederzeit eine Neuinstallation nötig sein kann.
    Diese Aufforderung mit dem Servicepack1 bedeutet nicht, dass du das Servicepack herunterladen sollst, vielmehr hat Windows erkannt, dass als Betriebssystem Windows XP inclusive Sp1 installiert ist. Dies wird ja auch so angezeigt.
    Ich gehe mal davon aus, dass dein XP eine rechtmäßige Kopie ist, dann kannst du auf jeden Fall vom Verkäufer eine CD hierzu verlangen.

  3. #3
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    964
    Verstehe ich nicht ganz. Ich habe auch Windows XP Home und Office 2000. Bei mir hat er nicht die CD verlangt. Klappt alles problemlos.
    Für das große Chaos haben wir Computer. Die übrigen Fehler machen wir von Hand.

  4. #4
    Registriert seit
    02.2002
    Ort
    Französische Schweiz
    Beiträge
    987
    Original geschrieben von blaine9
    Hallo Leute,
    ich habe folgendes Problem :
    Auf meinem neuen Rechner mit vorinstalliertem Win XP Home
    möchte ich gerne mein bewährtes MS Office 2000 installieren.
    Während des Installationvorgangs werde ich jedoch dazu aufgefordert die "Win XP Home Edition Servive Pack 1-CD" einzulegen, da Windows zur Systemstabilität irgendwelche Dateien ersetzen möchte.
    Dem würde ich ja gerne nachkommen, jedoch ist im Lieferumfang des PC's nur eine sogenannte "Boot CD" enthalten.
    Da ich mich nur über Modem einwähle ist ein Download von SP1 für Win XP vom MS-Server nicht praktikabel.
    Gibt es eine andere Möglichkeit an eine CD mit WinXP SP1 zu kommen?
    Oder kann ich Office 2000 irgendwie ohne SP1 installieren?
    P.S. Unter Systemeigenschaften wird mir übrigens angezeigt das SP1 auf meinem Rechner bereits aufgespielt ist.

    Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus.
    Hallo blaine9, das kann schon mal vorkommen, und meistens liegts daran, dass hier der Hersteller etwas lausig konfiguriert hatte! Nun zu deinem Problem, wenn er nach der Win-CD verlangt, sucht er warscheinlich nach Dateien die sich im Ordner "i386" befinden, es kommt bei OEM oder Recovery versionen vor, dass er im Ordner "I386" danach sucht, nur existiert dieser nicht, also klicke mal auf durchsuchen und gieb ihm den richtigen Ordner an, dann sollte es klappen!
    MFG Zaeggu256

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
12
Content Management by InterRed