Liebe Leser,
Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie rechts auf 'Jetzt registrieren.', um den Registrierungsprozess zu starten.
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    02.2003
    Beiträge
    11

    festplatten geschwindigkeit testen - womit?

    hallo!

    ich habe eine externe maxtor firewire-festplatte, die anscheinend nicht an allen pcs und macs bei uns gleich schnell läuft.

    es sind ein pc und ein notebook dabei, wo die platte zu lahmen scheint.

    nun hätte ich gerne ein tool, um die tatsächliche lese- und schreibgeschwindigkeit an den rechnern testen zu können.

    danke im voraus,

    gruß martin

  2. #2
    Registriert seit
    07.2001
    Beiträge
    8.868
    Hi,

    hier hast Du ein gutes Tool dafür;

    http://www.pcwelt.de/downloads/tools...208/index.html

    mfg ossilotta
    MfG ossilotta
    Viele Leute kaufen mit dem Geld, das sie nicht haben, Dinge, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht ausstehen können. -Sprichwort-

  3. #3
    Avatar von wu-wolle
    wu-wolle ist offline Halbes Gigabyte
    Mein System
    MainboardASUS A8N-E, nForce4 Ultra (dual)
    ProzessorAMD Athlon 64 X² 4800+ 2x1024kB Cache
    GrafikkarteXFX 7600GT PCIe 256MB DDR3
    RAM1536MB TwinMos 200/400MHz 2,5
    Festplatte(n)intern: SAMSUNG SP1614N - 160GB; WDC WD1600BB-00GUC0 - 160GB; extern: SAMSUNG HD501LJ - 500GB
    Andere LaufwerkePLEXTOR CD-R PX-W4012A; PLEXTOR DVDR PX-716A
    Netzteil (inkl. Spannungswerte)BeQuiet! 470W BQT-P5 2 Fan
    BetriebssystemWin Xp Pro SP2 + alle Updates; Knoppix 5.1
    AV-SoftwareKIS 6.0
    FirewallRouter NAT-Firewall
    Art des InternetzugangsDSL-6000
    Router/ModemFritz!Box WLAN 3030
    SonstigesTFT: BenQ FP783; Maus: Logitech MX Revolution
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    5.588
    L(iebe)G(rüße), wu-wolle

  4. #4
    Registriert seit
    01.2004
    Beiträge
    1.357
    Die unterschiedlichen Geschwindigkeiten sind auf die verwendeten Controllerchips zurückzuführen und da gibts halt unterschiedliche Performance. Der Nutzen einer derartigen Datentransfermessung ist rein informeller Art oder willst Du dann die PCs meiden, wo weniger Performance da ist und lieber auf´ne Kopplung verzichten?
    Versuch´s mal mit Everest....

    HD-Tach läuft doch nur bei´ner IDE-/SATA-Betriebsweise und nicht bei FW-Kopplung. Wer irrt hier?
    Geändert von Deff (29.09.2004 um 21:52 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    02.2003
    Beiträge
    11
    danke euch allen!

    bin gerade am herunterladen und probiere dann mal am heimischen pc, welche werte ich bekomme.

    wieso ich die platte überhaupt testen will? weil mein kollege behauptet, alle firewire-platten seine generell langsam und würden nicht richtig funktionieren... (tun sie evtl. auch wirklich nicht - an seinen rechnern :-) )


    gruß martin

  6. #6
    Registriert seit
    02.2003
    Beiträge
    11
    ...also die platte läuft an meinem dell-pc mit ca. 30 mb/s.

    an meinem apple powerbook nur mit 22mb/s. dieser etwas schlechtere wert liegt an der fat-32-formatierung, die der mac zwar beherrscht, aber halt nicht wirklich nativ benutzen kann.


    nach neuformatierung ins hfs+ format (mac-natives-format) komme ich auf ca. 32 mb/s. nun kann allerdings der windowsrechner nichts mehr mit der platte anfangen.


    alles in allem also recht ordentliche, wenn auch keine super tollen leistungen (jedenfalls kann man 30mb/s nicht wirklich grottenlahm nennen).

    werde die platte dann mal am rechner des kollegen testen. wahrscheinlich hat er das thema firewire etwas stiefmütterlich behandelt und keinen guten controller...


    gruß martin

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
12
Content Management by InterRed