Foto-Tool

jAlbum

Sonntag den 26.10.2014 um 11:02 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Direkt zum Download

jAlbum

jAlbum
Version:
12.2.4
Update:
26.10.2014
Downloads:
6715
Softwareart:
Freeware
Sprache:
Deutsch
System(e):
Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8
Dateigröße:
62,53 MB
Preis:
-
Direkt zum Download

Mit dem Programm jAlbum bringen Sie schnell Ihre digitalen Fotos als Bildergalerien ins Internet.

Sie geben den Ordner mit den Fotos an und jAlbum 12.2.4 erstellt automatisch die entsprechenden Index-Seiten. Ein Klick auf die Thumbnails ruft die einzelnen Bilder vergrößert auf. Bilder lassen sich drehen, spiegeln und skalieren. Die Aufteilung und Größe der Bilder lässt sich frei definieren. Zudem stehen vorgefertigte Standard-Aufteilungen und -Formate zur Verfügung.

jAlbum unterstützt die Formate JPG, GIF, PNG, AVI, MPG und WMV und steht auch in Versionen für Linux, Mac OS X, Solaris, HP-UX und eine Plattform unabhängige Java-Datei zum Download bereit.

Das Programm bietet nach dem Herunterladen eine 30-tägige Testversion, danach müssen Sie ab 29€ eine Lizenz beim Hersteller erwerben.

Sonntag den 26.10.2014 um 11:02 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (5)
  • diedrich 09:49 | 28.08.2012

    jAlbum

    Hallo lichtstar!
    Vielen Dank für die Information/Warnung vor jAlbum.
    Ich benutze jAlbum auch seit vielen Jahren und kann dazu folgendes sagen:
    Das Hochladen kann man verhindern, in dem man den Button nicht betätigt und/oder dass man die entsprechenden Felder für die Server-Daten nicht ausfüllt. Ich lade die erforderlichen Dateien dann mit einem anderen ftp-Programm hoch und postiere sie, wo ich will - natürlich nicht in der root, denn dann wird die eigene Index-Datei von der jAlbum-Index-Datei überschrieben (es sei denn, man hat die vorher umbenannt).
    Die Werbung kann man durch einen Eingriff in die jAlbum-Index-Datei recht leicht verhindern. Wenn daran Interesse besteht, melde Dich noch mal und gebe eine eMail-Adresse an.
    Gruß
    diedrich

    Antwort schreiben
  • raclef 12:18 | 26.08.2012

    jAlbum

    Seit Jahren nutze ich auf einer Website jAlbum und ich habe noch nie solche Horrorgeschichten erlebt. Scheinbar habe ich immer Glück gehabt.
    Einzig die Werbung, die neuerdings erscheint, nervt. Aber die kann man ja wegklicken.

    Antwort schreiben
  • lichtstar 14:44 | 25.08.2012

    Ja, leider. Hab den ganzen Vorgang zu spät bemerkt.

    Antwort schreiben
  • ohmotzky 18:50 | 23.08.2012

    Wie?
    Du verlierst jedes Vertrauen zum Hersteller und zahlst noch 19 Euro?

    Antwort schreiben
  • lichtstar 14:49 | 23.08.2012

    Vorsicht bei JAlbum - Photoalbum!

    Ich möchte dringend von JAlbum abraten. Dazu meine Erfahrung:
    Die Software regelt eigenständig das Hochladen, dazu muß ein Zugang zum Server eingerichtet bzw. freigegeben werden. Das habe ich gemacht. Die Software hat das Album eigenständig installiert. Doch die Software hinterlässt keineswegs nur Photoalbum-Daten im freigegeben Pfad. Da werden auch außerhalb des freigegebenen Pfades auf dem Server einige Ordner mehr mit Daten angelegt, u. a. eine ZIP-Datei und einiges mehr. Auch wird auf der obersten Ebene zur URL eine index.html eingefügt, die ganz woanders hinführt. Das habe ich zuerst alles gar nicht bemerkt, erst als andere User mir mitteilten, die Eingangsseite (index.htm) meiner Website sei nicht mehr erreichbar, prüfte ich den Inhalt des Servers.
    Nun wollte ich die Mengen von unerwünschten Daten per FTP löschen. Aber die wurden blockiert und konnten auf diese Art nicht gelöscht werden. Hier war nur ein aufwändiges Löschen und Aufräumen von Serverseite möglich.
    Die Software ist zwar kostenlos, hinterlässt aber dafür hässliche Werbungen, die sich angeblich per Bezahlung von Euro 19,- ausblenden lassen. Ich habe die 19 Euro bezahlt und erhielt dafür eine weitere Exe-Datei, die ich jedoch nicht mehr installierte, weil ich bis zu diesem Zeitpunkt jedes Vertrauen zum Hersteller dieser Software verloren hatte. Die Euro 19,00 habe ich in Sand gesetzt, habe jedoch den deutschen Vertrieb in Kenntnis gesetzt über die Machenschaften von JAlbum. Dort tut man so, als wüßte man von nichts.
    Ich möchte nach dieser Erfahrung vor dem Gebrauch des Photoalbum JAlbum unbedingt warnen bzw. dringend abraten.

    Grüße Lichtstar

    Antwort schreiben
297849