Dateimanager

ZTreeWin

Direkt zum Download

ZTreeWin

ZTreeWin
Version:
2.2
Update:
04.05.2011
Downloads:
1999
Softwareart:
Shareware
Sprache:
Englisch
System(e):
Windows XP, Windows Vista, Windows 7
Dateigröße:
1,31 MB
Preis:
ab 10,00$
Direkt zum Download

Der Dateimanager mit der textbasierten Oberfläche ist in einer aktualisierten Version zu haben.

Das praktische Programm ZTreeWin 2.2.19 erinnert stark an Tools aus den DOS-Zeiten, bringt jedoch alle Möglichkeiten eines modernen Dateimanagers mit und läuft nicht unter DOS. Es ist vor allem als Tool für den professionellen Einsatz gedacht. Die Anzahl der Dateien, die damit bearbeitet werden kann, ist theoretisch unbeschränkt. Mit ZTreeWin können Sie unglaublich einfach, große Dateimengen taggen, durchsuchen, löschen, duplizieren, bearbeiten und anschauen. Als weiterer Vorteil ist die Vergleichsfunktion zu nennen. Mit dieser können Sie ganze Ordnerstrukturen, Ordner und einzelne Dateien bis zum binären Level Vergleichen, sodass Ihnen kein Unterschied entgeht. Weiterhin ist noch ein Hex-Editor integriert. Trotz der textbasierten Oberfläche ist ZTreeWin sehr übersichtlich und die Einarbeitungszeit ist nur kurz.

Die Demoversion kann uneingeschränkt 30 Tage lang getestet werden.

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (7)
  • brunorr 21:19 | 30.10.2012

    @ Kilo: Wer zum Teufel ist das?

    Ich glaube, das ist der deutsche ExKanzler Helmut Kohl. Der Name ist Programm.

    Antwort schreiben
  • Kiton 15:38 | 28.10.2012

    Habe schon in DOS Zeiten mit XTree gearbeitet und find Ztree auch super.

    MfG
    Kiton

    Antwort schreiben
  • mike_kilo 23:02 | 27.10.2012

    Zitat: brunorr
    ...........
    ..................
    @kilo
    ............ Kilo .............
    Wer zum Teufel ist das?

    Antwort schreiben
  • magiceye04 21:55 | 27.10.2012

    Zitat: det18
    Ztree nutze ich nicht oft, aber eines kann nur ZTree: Gleichzeitig Dateien anzeigen und markieren in mehreren Ordnern! Man kann sich zB einen Verzeichniszweig (Branch) anzeigen lassen UND dann in einem Fenster alle Dateien des Ordners und aller Unterordner sehen. Die lassen sich dann nach Name, Typ oder Datum sortieren, markieren und bearbeiten.

    Gerade mit TotalCommander probiert, geht da auch.
    Wobei "Bearbeiten" ja nicht näher spezifiziert wurde...

    Antwort schreiben
  • brunorr 21:23 | 27.10.2012

    @det18
    Da kann ich nur vorbehaltlos zustimmen.
    Ich verwende das Programm seit 15 Jahren täglich, auch beruflich.
    @kilo
    Na ja.
    Ich bin Kim Henkel unendlich dankbar, dass er sich die letzten 15 Jahre hie und da etwas überlegt hat. Ich würde es Kilo gönnen, wenn er auch Zugang zu den intrinsischen Schönheiten des Programms finden könnte.

    Antwort schreiben
293562