Optimierungs-Tool

TweakNow WinSecret 2012

Direkt zum Download

TweakNow WinSecret 2012

TweakNow WinSecret 2012
Version:
4.2.7
Update:
27.05.2013
Downloads:
3692
Softwareart:
Testversion
Sprache:
Englisch
System(e):
Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8
Dateigröße:
6,91 MB
Preis:
10,00 $
Direkt zum Download

Viele Einstellungen bei Windows XP und Vista können Sie über die Registrierdatenbank verändern. Damit Sie nicht mit dem Registrier-Editor von Windows hantieren müssen, können Sie auf das praktische Tool zurückgreifen.

TweakNow WinSecret 2012 4.2.7 bietet Ihnen unter einer aufgeräumten Oberfläche per Mausklicks den Zugriff auf viele Einstellungen nach Kategorien sortiert an, sodass Sie nicht Regedit bemühen müssen. Sie können Änderungen am Erscheinungsbild des Desktops vornehmen oder am Startmenü, der Systemsteuerung, den Benutzerkonten, am Netzwerk und auch Einstellungen für den Internetzugang anpassen. Damit Sie keine bösen Überraschungen erleben, können Einstellungen auch wieder per Mausklick zurückgenommen werden.
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (4)
  • qqqaqqq 07:45 | 14.02.2013

    Zitat: deoroller
    Haltet ja alle von der Windows Hilfe und der Eingabeaufforderung fern. Sonst ist das das Ende eines großen Teils der Softwareindustrie und der Toolartikelschreiber.



    Ja was wären wir ohne den Artikel Leichschänder Bot, der uns immer wieder mit der Vergangenheit konfrontiert.

    Antwort schreiben
  • deoroller 01:29 | 14.02.2013

    Das Tool ist mittlerweile auch für Windows 8 geeignet.
    http://www.tweaknow.com/
    Da würde ich aber Classic Shell nehmen, um das Menü wieder zu haben.

    Antwort schreiben
  • wboeden 01:22 | 14.02.2013

    TweakNow für XP und Vista

    Das ist ja eine tolle Leistung der PC-Welt-Redaktion, dass Ihr pünktlich zum Erscheinen von Vista und XP solche "Testversionen" veröffentlicht!
    Habt Ihr imArchiv gekramt oder seid Ihr bloß eingeschlafen?
    wboeden

    Antwort schreiben
  • deoroller 13:07 | 15.12.2012

    TweakNow WinSecret 2012

    Viele Einstellungen bei Windows XP und Vista können Sie über die Registrierdatenbank verändern. Damit Sie nicht mit dem Registrier-Editor von Windows hantieren müssen, können Sie auf das praktische Tool zurückgreifen.

    1. Wo ist Windows 7?
    2. Was soll besser sein, wenn man anstelle des deutschen Regedit von Windows ein englisches Tool benutzt und dafür auch noch Geld bezahlt?
    3. "Secret" ist hier wohl, eine Eingabeaufforderung zu starten und dort auch noch regedit einzugeben.

    Haltet ja alle von der Windows Hilfe und der Eingabeaufforderung fern. Sonst ist das das Ende eines großen Teils der Softwareindustrie und der Toolartikelschreiber.

    Antwort schreiben
301963