System-Software

VirtualBox

Direkt zum Download

VirtualBox

VirtualBox
Version:
4.3.16
Update:
12.09.2014
Downloads:
110620
Softwareart:
Freeware
Sprache:
Multi-Language
System(e):
Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8
Dateigröße:
105,54 MB
Preis:
gratis
Direkt zum Download

Die Freeware VirtualBox ermöglicht es Ihnen eine virtuelle Maschine auf Ihrem PC zu installieren, in der Sie andere Betriebssysteme wie zum Beispiel Linux oder Windows 8 auf dem PC gefahrlos und testen können.

VirtualBox 4.3.16 unterstützt Rechner mit 32- und 64-Bit Windows-Hostsystem und als Gastsysteme unter anderem Windows NT 4, 2000, XP, 2003, Vista, Windows 7 und 8 ebenso wie OS/2 Warp, sowie Linuxdistributionen ab Kernel 2.4 und auch OpenBSD.

Das Programm ist modular aufgebaut und seit der Versionsnummer 4 mit einer leicht zu nutzenden und übersichtlichen Oberfläche versehen, die auch eine Preview des Gastsysteme ermöglicht.Die Einstellungen werden bei VirtualBox als XML-Datei gespeichert, so dass diese leicht zu exportieren sind.

Zusätzlich beinhaltet VirtualBox eigene Programme, mit denen die Geschwindigkeit und Integration ins Hostsystem verbessert wird. Neben der Unterstützung der Hardware und der Netzwerkfähigkeiten des Hostsystems für das Gastsystem, bietet das Programm auch Unterstützung für USB und Shared Folders. Sie können also weitestgehend alle Geräte nutzen, die Ihnen auch im Hostsystem zur Verfügung stehen.

Mit der virtuellen Maschine können Sie mehr als nur ein neues oder alternatives Betriebssystem zu testen. Nutzen Sie doch einfach Software, dies es nur für das Gast-System gibt. Dieses Feature ermöglicht Ihnen auch die Nutzung alter Programme, die auf Ihrem Windows 7 System vielleicht nicht mehr lauffähig sind.

64-Bit-Gastsysteme laufen auch auf 32-Bit-Rechnern, wenn Ihre CPU die Hardwarevirtualisierung beherrscht. Ansonsten können Sie 64Bit-Gastsysteme auch nur auf 64-Bit-Hostrechnern emulieren.

VirtualBox und Windows 8

Auch die ersten Testversionen von Windows 8 können Sie in der virtuellen Umgebung von VirtualBox ausgiebig und sicher testen. Dafür wählen Sie als Gast-System Windows/Andere und vergeben möglichst viel Arbeitsspeicher. Nach Anlage der virtuellen Festplatte aktivieren Sie die Option IO-APIC in den erweiterten Einstellungen und starten nun die virtuelle ISO-Installation von Windows 8 von der zuvor angefertigten DVD. Die Daten für diese ISO-DVD können Sie hier kostenlos herunterladen .

Ein Tutorial zum Testen von Windows 8 unter VirtualBox finden Sie hier.

VirtualBox ist für Testzwecke und den privaten Gebrauch kostenlos.

Hinweis


Auf der Herstellerwebsite finden Sie Versionen für Linux.

- Weitere Video-Anleitungen auf PC-WELT.tv
- Tausende Video-Anleitungen bei learn2use.de

VirtualBox - Grundeinstellungen für virtuellen PC
VirtualBox - Grundeinstellungen für virtuellen PC
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (13)
  • jomal 23:16 | 13.09.2013

    So, nun habe ich die Software woanders geladen, komisch nur, die ist 95MB groß, also das Vierfache.
    Läßt sich installieren. Aber nun muss ich noch sehen, was ich falsch mache.
    WIN98 (ja, habe ich noch), WIN XP und ein Linux.
    Ergebnis:
    unter XP und Linux läßt sich die Bootsequenz nicht ändern.
    Dummerweise habe ich aber ein Diskettenlaufwerk, und das steht an erster Stelle...
    Nicht im BIOS, da habe ich das ausgeblendet.
    Unter WIN98 kann ich zwar die Diskette ausblenden, aber installieren kann ich immer noch nicht.
    Aber das kann an mir liegen. Irgendwas übersehen...

    Antwort schreiben
  • jomal 19:58 | 13.09.2013

    Habe es noch mal erneut runtergeladen, selber Fehler...

    Ich hatte das schon mal, und das war nichts Gutes... Ein Virus, der das bei EXE und ZIP gesagt hat...
    Na, dann schaue ich doch mal...

    Antwort schreiben
  • deoroller 18:57 | 13.09.2013

    Womöglich ist die Datei defekt.

    Antwort schreiben
  • jomal 18:22 | 13.09.2013

    Tja, geht nicht...

    Ich habe die Software runtergledane,
    und was passiert:
    Anhang

    Das finde ich nun merkwürdig. Und dass die Meldung hier nicht als Bild in der Vorschau steht.
    ...ist keine zulässige WIN32-Anwendung

    Antwort schreiben
  • Nevok 06:39 | 16.03.2012

    Als ich VirtualBox unter Windows 7 erstmals installiert habe, da habe ich entweder irgendwo eingestellt, das bei mir die VM's unter Laufwerk I (großes i) erstellt werden oder aber ich wurde bei der Erstellung der VM gefragt, auf welchem Laufwerk er diese erstellen soll.

    Wenn man VirtualBox startet, kann man unter Datei > Globale Einstellungen > Allgemein den voreingestellten Pfad für die VM's festlegen.

    Gruß
    Nevok

    Antwort schreiben
305969