Systemoptimierungs-Tool

SuperRam

Montag den 10.11.2014 um 13:00 Uhr

Direkt zum Download

SuperRam

SuperRam
Version:
6.11.10.2014
Update:
10.11.2014
Downloads:
9451
Softwareart:
Testversion
Sprache:
Englisch
System(e):
Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8
Dateigröße:
5,82 MB
Preis:
14,99 $
Direkt zum Download

Das Tool SuperRam erlaubt den Zugriff auf den Arbeitsspeicher und lässt Sie Einfluss auf die Leistung Ihres Rechners nehmen.

Mit dem System-Tuning-Tool SuperRam 6.11.10.2014, das 30 Tage lang kostenlos getestet werden kann, haben Sie direkten Zugriff auf Ihren Arbeitsspeicher und somit direkten Einfluss auf die Performance Ihres Rechners. Ohne Einstellungen an der Hardware vornehmen zu müssen, hat der Nutzer mit SuperRam die Möglichkeit, festzulegen, wie viel Speicher für besonders speicherintensive Prozesse reserviert bleiben soll, wodurch die Stabilität des Systems verbessert werden und nervige nicht reagierende Anwendungen eher die Ausnahme werden sollen. Überschreitet die Auslastung einen vom Nutzer festgelegten Wert, reinigt SuperRam den nicht genutzten Arbeitsspeicher, um ihn wieder performanter nutzen zu können. Die Benutzeroberfläche von SuperRam ist übersichtlich und userfreundlich gehalten.

Tipps:
Zur weiteren Systemoptimierung sollten Sie auch eine Defragmentierung der Festplatte vornehmen. Kostenloses Tool dafür ist beispielsweise MyDefrag.

Alternative:
RAM Saver Professional optimiert und defragmentiert den Arbeitsspeicher und soll dadurch für ein flotteres Windows sorgen.

Montag den 10.11.2014 um 13:00 Uhr

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (33)
  • jomal 19:49 | 05.05.2014

    Typ: Testversion.
    Also, für EDK ist mir mein Rechner zu schade.
    (EDK=Endkontrolle durch Kunden)

    Solch ein Müll, der nur Ärger machen wird, nein Danke!

    Außerdem eh veraltet, schon vor Jahren.

    Antwort schreiben
  • deoroller 17:29 | 18.03.2014
  • jomal 12:38 | 03.03.2014

    Nachdem ja schon seit längeren ausführlich hier geschrieben wurde, ob die Tonne fehlt zum Reinkloppen,
    das wir wohl alle genug RAM haben:
    wer bitte schön weiß denn überhaupt, wo man Prioritäten setzen sollte?

    Und, Prozessen hohe Priorität zuweisen, das geht mit Windows ja auch (manchmal).

    Bevor ich da rum frickele, da kauf ich lieber ausreichend Speicher.
    Und zeitkritische Jobs? Die lasse ich eh nachts laufen oder wenn ich unterwegs bin.

    Antwort schreiben
  • missiregis 07:20 | 08.11.2013

    >Überflüssig<

    für dich, für mich und für andere.
    Aber nicht für den Verkäufer solcher Tools.
    Und wenn man jemanden findet, der meint, so etwas sei notwendig - lasst ihn.

    Und das Anfüttern mit "dem System-Tuning-Tool SuperRam, das 30 Tage lang kostenlos getestet werden kann", ist durchaus eine richtige Strategie, um abzukassieren.
    Den Leuten einzureden, was sie angeblich "brauchen", ist nicht nur in der Computerbranche ein erfolgreiches Geschäftsmodell.

    Wie sagte Einstein so schön: „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ :-D

    Antwort schreiben
  • chipchap 21:16 | 07.11.2013

    Zitat: modernjazz
    Aber das Tool funktioniert.
    Überflüssig, wie ein Kropf.

    Antwort schreiben
308321