Sicherheits-Tool

Spybot - Search and Destroy

Donnerstag den 03.07.2014 um 08:00 Uhr

von Eric Bonner

Direkt zum Download

Spybot - Search and Destroy

Spybot - Search and Destroy
Version:
2.4.40
Update:
03.07.2014
Downloads:
95591
Softwareart:
Freeware
Sprache:
Multi-Language
System(e):
Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8
Dateigröße:
44,37 MB
Preis:
0 EUR
Direkt zum Download

Die Freeware Spybot - Search & Destroy (S&D) durchsucht das System nach verschiedenen Arten von Spyware, Malware, Dialern, Keyloggern, Trojanern und anderen Bedrohungen. Auf Wunsch ersetzt Spybot - Search & Destroy diese dann durch Dummies, damit die vorher infizierte Software lauffähig bleibt.

Das Anti-Spionage-Tool Spybot-Search & Destroy 2.4.40 findet verdächtige Programme auf dem PC und kann die für das Spionieren zuständigen Teile entfernen.

Nach der Installation sollten Sie zunächst das Online-Update nutzen, um auch gegen neueste Spy- und Adware geschützt zu sein. Neben diesen Komponenten erkennt das Programm auch so genannte Hijacker, das sind Programme, die Startseiten im Browser ändern. Schutz wird auch vor Keyloggern, Trojanern und Dialern geboten.

Das Sicherheits-Tool ermöglicht zudem einen zeitgesteuerten System-Scan bei jedem Windows-Start. Die Ergebnisliste der gefundenen Spyware zeigt kurze Infos und in der Quellenangabe den versteckten Speicherort an. Alle Probleme, die rot markiert sind, sind als echte Bedrohungen anzusehen und entsprechend sollten sie auch behandelt werden. Grün markierte Einträge dürfen ebenfalls bedenkenlos gelöscht werden, schwarze Einträge hingegen sind Systemdateien, die Sie keinesfalls entfernen sollten. 

Nach der Installation können Sie zwischen dem Easy- und Advanced-Mode wählen. Wir empfehlen den sehr gut ausgestatteten Advanced Mode von Spybot Search & Destroy.

Updates in Form neuer Schädlingsdefinitionen lädt sich Spybot automatisch aus dem Web herunter.

Eine Liste über alle Änderungen der neuesten Version von Spybot - Search & Destroy finden Sie hier.

Bildergalerie öffnen Spybot - Search and Destroy

Donnerstag den 03.07.2014 um 08:00 Uhr

von Eric Bonner

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (11)
  • hans10 12:51 | 12.02.2015

    Zitat: Ernstegon
    ... Ursache ist die dll. Ich habe das Programm ShellExView unter www.nirsoft.net geladen, das alle dlls übersichtlich auflistet und die von Spybot deaktiviert. Danach funktionierte das Kontextmenu wieder.


    ... neues Betriebssystem und alte Software,


    das passt nicht immer zusammen.

    Antwort schreiben
  • Ernstegon 15:43 | 11.02.2015

    Rechte Maustaste versagt

    Leider kann es passieren, das durch dieses Programm die rechte Maustaste im Explorer versagt (WIN 8.1). Es erscheint oben "Windows Explorer (Keine Rückmeldung)", der Bildschirm wird hell und nach einem kurzem Bluescreen sieht alles wieder normal aus.
    Ursache ist die dll. Ich habe das Programm ShellExView unter www.nirsoft.net geladen, das alle dlls übersichtlich auflistet und die von Spybot deaktiviert. Danach funktionierte das Kontextmenu wieder.

    Antwort schreiben
  • deoroller 17:14 | 26.05.2013

    1.6.2.46 gibt es auch als Portable Edition für den USB-Stick.

    Antwort schreiben
  • Babu1940 14:58 | 26.05.2013

    Zitat: kingjon
    ....inzwischen ist das Programm auch mit den vielen Tools überladen - mir gefiel das "alte" auch besser.

    Ich habe bisher nicht umgestellt, die alte Version 1.62 (?) wird bisher auch immer noch jeden Mittwoch aktualisiert!

    Antwort schreiben
  • kingjon 12:40 | 26.05.2013

    Zitat: Date

    Zitat: Antwort: Hat es schon.


    Volle Zustimmung, inzwischen ist das Programm auch mit den vielen Tools überladen - mir gefiel das "alte" auch besser.

    Gruß kingjon

    Antwort schreiben
300573