Bildbearbeitung

ShiftN

Direkt zum Download

ShiftN

ShiftN
Version:
4.0.0
Update:
27.05.2013
Downloads:
17785
Softwareart:
Freeware
Sprache:
Multi-Language
System(e):
Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8
Dateigröße:
4,71 MB
Preis:
gratis
Direkt zum Download

Das Programm ShiftN von Marcus Hebel korrigiert für Sie automatisiert stürzende Linien in digitalen Bildern.

Besonders bei Architekturaufnahmen machen sich Perspektivenverzerrungen meist sehr störend bemerkbar. Mit dem Programm ShiftN 4.0 müssen Sie sich nicht mit der manuellen Korrektur herumplagen, da das Tool die Entzerrung der Bilder automatisch vornimmt. Dabei greift das Programm auf die vertikalen Linien zurück.
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (3)
  • jomal 07:19 | 03.09.2013

    Nun, da stimme ich Dir zu.
    Und ein Architekt wird sicher mit einer passenden, aber auch teuren Ausrüstung zu Werke gehen.
    Lohnt sich für mich nicht.

    Da ist diese Lösung wirklich ideal.
    Beispielfoto, okay, aber ich habe ja meine Bilder gesehen, vorher und nachher.
    Eindeutig besser.

    Lediglich dann, wenn ich die stürzenden Linien bewußt einsetze, um die Größe zu vermitteln, dann lasse ich ShiftN lieber weg.
    Denn, so mancher Schnappschuß kann so gut sein, dass man nichts mehr ändern sollte.

    Antwort schreiben
  • mike_kilo 01:05 | 03.09.2013

    Wer viel Gebäude fotografiert, der sollte das wirklich mal testen.

    Dazu verwendet man üblicherweise ein Scheimpflug-Objektiv, bzw. einen Scheimpflug - Adapter, nichts sonst.
    Eine 2-D-Abbildung mit stürzenden Linien von 3-D-Objekten kann keine Software der Welt nachträglich mehr korrekt entzerren. Das artet oft in tonnen-/kissenförmigen Abbildungen aus, wie auch das Beispielfoto zeigt.
    Vergleichsweise sollte man dies mit dem Scheimpflug-Effekt entzerrenden Spezialobjektiv mal vergleichen.

    Antwort schreiben
  • jomal 18:30 | 02.09.2013

    ShiftN - Klasse

    Ich benutze das seit einiger Zeit, und ja, absolut empfehlenswert.
    Wer viel Gebäude fotografiert, der sollte das wirklich mal testen.

    Und wer sich mal Gedanken macht, wie komplex die Berechnungen dahinter sind, der wird sich wundern, wie flott das geht.
    Auch beim Speichern, der Dateiname wird erweitert, also das Original ist immer noch Original.

    Antwort schreiben
725560