Bildverwaltungs-Tool

Picasa

23.07.2015 | 09:28 Uhr | Eric Bonner

Direkt zum Download

Picasa

Version:
3.9 Build 140.239
Update:
23.07.2015
Downloads:
62609
Softwareart:
Freeware
Sprache:
Multi-Language
System(e):
Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 10
Dateigröße:
13,03 MB
Preis:
-

Amazon Rabatte

Jetzt die gefragtesten Gutscheine mitnehmen!
Direkt zum Download

Mit Picasa lassen sich Bilder betrachten und organisieren. Zudem bietet die Software grundlegende Bearbeitungsmöglichkeiten.

Picasa 3.9 Build 140.239 ist ein kostenloses Tool zur Bild-Betrachtung und -Verwaltung, das auch einige grundlegende Bearbeitungsfunktionen mitbringt. So kann die Freeware beispielsweise die Bildschärfe regulieren, rote Augen entfernen oder Farbfotos in Schwarz-Weiß-Bilder umwandeln. Die Vergabe von Tags will Picasa möglichst einfach machen. So können zum Beispiel auf einfachste Art Geokoordinaten mittels Google-Maps vergeben werden. Ebenfalls möglich ist es mit Picasa, Diashows und virtuelle Fotoalben zu erstellen oder durch eine automatische Gesichtserkennung Name-Tags zu vergeben. Picasa unterstützt unter anderem die Bildformate JPEG, BMP, PNG und GIF, kommt aber auch mit PSD-Dateien und einigen RAW-Formaten klar.

Tipps:
Tipps und Tricks zur Nutzung von Picasa bekommen Sie hier.

Alternativen:
Der Faststone Image Viewer ist ein kostenloser Bildbetrachter, der auch einige Bearbeitungsfunktionen enthält. Eine reine Bildbearbeitungssoftware mit größerem Bearbeitungs-Spielraum ist die Freeware Paint.NET . PhotoResampling macht es möglich, Bilder mit niedriger Auflösung ohne allzu große Qualitätsverluste zu vergrößern.

307063