Office-Paket

LibreOffice

Direkt zum Download

LibreOffice

LibreOffice
Version:
4.3.2
Update:
27.09.2014
Downloads:
95047
Softwareart:
GNU
Sprache:
Deutsch
System(e):
Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8
Dateigröße:
214,49 MB
Preis:
gratis
Direkt zum Download

Der inoffizielle OpenOffice-Nachfolger LibreOffice in der aktuellen Version 4.3.2 versorgt Anwender mit zahlreichen Büro-Tools zur Textbearbeitung, Tabellenkalkulation und Co.

LibreOffice 4.3.2 ist eine kostenlose Büro-Software, die zu großen Teilen von der OpenOffice-Community unterstützt und weiterentwickelt wird. Ebenso wie der Vorgänger-im-Geiste OpenOffice bietet das neue LibreOffice eine Vielzahl an Office-Tools, wie Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationstools, die jedes Anwendungsgebiet des Büro-Alltages zuverlässig abdecken.

Typische Microsoft-Office-Formate wie DOC/DOCX, XLS/XLSX oder PPT/PPTX werden natürlich weiterhin unterstützt. LibreOffice beinhaltet zudem alle Neuerungen von OpenOffice 3.3 und bietet auch einige exklusive Features, wie ein erweiterter Import-Filter für MS-Works- und Lotus-WordPro-Dokumente, einen verbesserten Navigator in Writer und komfortablere Tabellenoptionen in Calc.

Funktionen von LibreOffice

  • Textverarbeitung "Writer" zum Erstellen und Bearbeiten von Textdokumenten wie zum Beispiel Briefen oder umfangreichen Manuskripten mit eingebetteten Grafiken, Illustrationen und Funktionen. Writer ähnelt in seinem Funktionsumfang dem bekannten MS Office Word und kann auch mit dessen Formaten umgehen und diese erzeugen.Darüber hinaus lassen sich mit LibvreOffice Writer auch grafisch anspruchsvolle Flyer, Einladungskarten, Visitenkarten oder Briefpapier gestalten und ausdrucken.
  • Die Tabellenkalkulation "Calc" kennen Sie vielleicht aus Ihrem MS Office-Paket als Excel, nur dassLibreOffice mit Calc eine kostenlose und mächtige Tabellenkalkulation anbietet, die mit dem XLS-Format arbeiten kann und ebenso schöne Diagramme zeichnet, mit Formeln umgehen kann, Kalender mit ein paar Klicks zusammenstellt oder auch einfach nur simple Kassenberechnungen durchführt.
  • Wer mathematisch noch mehr Power benötigt, steigt in Math ein und erhält damit ein omnipotentes Formeltool für Mathematiker, Physiker, Wissenschaftler und andere Zahlenkünstler.
  • Mit dem Präsentationsprogramm "Impress" beeindrucken Sie Ihre Kollegen, Freunde und Bekannte mit aufwändigen Präsentationen, sehr ähnlich dem bekannten und sehr weit verbreiteten Powerpoint. Per Drag & Drop lassen sich mit Impress schnell und unkompliziert aus zahlreichen Vorlagen schön anzusehende Slides zusammenklicken und illustrieren.
  • Auch ein Zeichenprogramm namens "Draw" ist im LibreOffice-Download enthalten. Sicher gibt es zahlreiche bessere Zeichenprogramme, doch die Einfachheit und Integration von Draw im Büropaket macht es sehr einfach schnell mal etwas zu "Papier zu bringen" und per Klick in Writer oder auch Impress zu importieren.
  • Mit Base versetzt LibreOffice Sie in die Lage selbst Datenbanken anzulegen und diese zu verwalten. Zur Auswahl stehen Ihnen mySQL, PostgreSQL, Access (MS Office Access-Format) oder das eigene Base-Modell HSQL.
  • Eine wichtige Funktion erhalten Sie mit dem PDF-Export aus LibreOffice. So erstellen Sie ohne Erwerb des Adobe Acrobat selbst PDF-Dateien aus Ihren Dokumenten.

Alternative OpenOffice?

Die naheliegendste Alternative zu Libreoffice ist natürlich OpenOffice . Ebenso kann man stets zum kostenpflichten Büro-Standard Microsoft Office greifen.

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (44)
  • kazhar 20:13 | 02.02.2013

    klar stört es, aber halt noch nicht doll genug

    Antwort schreiben
  • qqqaqqq 19:47 | 02.02.2013

    kazhar das hört sich echt prickelnd an.
    Und das stört niemanden?

    Antwort schreiben
  • kazhar 19:42 | 02.02.2013

    Zitat: qqqaqqq
    Ganz zu schweigen das eine Excel Tabelle sequenziell den gesamten Inhalt lädt und einen Access nur den benötigten Teil.

    Viel Spaß kazhar wenn die Excel Tabelle noch größer wird.
    glaub mir, den haben wir jetzt schon. das ding braucht 2 minuten zum laden und filtern geht nicht so arg flott.

    aber egal, es ist excel, excel ist gut und wir haben eine excel datenbank :huh:

    Antwort schreiben
  • qqqaqqq 19:27 | 02.02.2013

    Keine Ahnung, ob das von MS so vorgesehen war.

    Rate mal, ähm nee!?

    Antwort schreiben
  • magiceye04 18:41 | 02.02.2013

    btw: MS Office gibts ja mittlerweile in einer sehr abgespeckten Version auch kostenlos (Starter).
    Beim Laptop war das bei mir dabei, daraus habe ich mir dann gleich noch eine Version für den USB-Stick erstellt und nutze das gelegentlich auch auf dem Desktop-Rechner. Keine Ahnung, ob das von MS so vorgesehen war.

    Antwort schreiben
783496