Betriebssystem

Windows 8.1 Update 1

Mittwoch den 09.04.2014 um 09:45 Uhr

von Tobias Hager

Direkt zum Download

Windows 8.1 Update 1

Windows 8.1 Update 1
Version:
Update
Update:
09.04.2014
Downloads:
191156
Softwareart:
Vollversion
Sprache:
Deutsch
System(e):
Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8
Dateigröße:
Preis:
gratis
Direkt zum Download

In Windows 8.1 Update 1 finden viele Verbesserungen für Maus-und-Tastatur-Nutzer statt. Außerdem hat Microsoft die Systemanforderungen gesenkt.

Nachdem Windows 8 Kritik einstecken musste und der Windows 7-Nachfolger nicht so recht vom Markt angenommen wurde, veröffentlicht Microsoft nun Windows 8.1 Update 1. Die neue Windows-Version wartet mit zahlreichen Neuerungen und Verbesserungen auf - vor allem für Maus-und-Tastatur-Nutzer. Ferner hat Microsoft die System-Anforderungen auf 1 GB Arbeitsspeicher und 16 GB freier Festplattenspeicherplatz gesenkt. Neu ist die Unterstützung von 64-Bit Bay Trail-Prozessoren von Intel.

Vergleich zwischen Windows 8 und Windows 8.1

Der wohl größte Kritikpunkt an Windows 8 war das Wegfallen des Start-Buttons. So feiert beispielsweise nun in Version 8.1 der Start-Button sein Comeback. In schlichter Form des Windows 8-Logos wurde er, wie von vorherigen Windows-Versionen gewohnt, links unten in der Taskleiste integriert. Der Start-Button führt einen jedoch nicht ins Startmenü, sondern legt die Kacheloberfläche über den Desktop. Außerdem bootet Windows 8.1 bei Bedarf nun wieder auf den Desktop, was viele Kritiker von Windows 8 sehr freuen dürfte. Doch damit nicht genug: Windows 8.1 unterstützt nun auch zusätzlich viele neue Geräte. Von dieser Neuerung werden vor allem kleinere Tablets profitieren. Aber es werden auch 4K-Displays und vor allem 3D-Drucker unterstützt. Zudem kommt Windows 8.1 mit einer verbesserten Suchfunktion und zahlreichen zusätzlichen Personalisierungsmöglichkeiten daher. Es lässt sich zum Beispiel ein animierter Hintergrund verwenden und die Kacheln können abwechslungsreicher positioniert werden.

PC-WELT-Videokurs: Bequem & schnell zum Windows-8-Profi werden

In Sachen Apps lässt sich Microsoft auch nicht lumpen. Die vorinstallierten Apps wurden überarbeitet und einige Neue hinzugefügt. Der Lockscreen ist zudem flexibler. So können Sie zum Beispiel Skype-Anrufe annehmen, ohne Windows per Passwort freizugeben. Außerdem können Sie den Lockscreen mit einer Diashow weiter personalisieren. Es werden auf Wunsch Skydrive-Bilder oder Bilder aus einzelnen Ordnern automatisch durchgeblättert.

Falls Sie noch zusätzliche Infos zu Windows 8.1 suchen, dann lohnt sich ein Blick auf unseren Windows 8.1-Info-Artikel .

Mittwoch den 09.04.2014 um 09:45 Uhr

von Tobias Hager

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (17)
  • deoroller 17:31 | 17.08.2012

    AMD passt sich auch an Windows 8 an. Die Grafiktreiber für die Serien HD2000-4000 sollen in Windows 8 bereits integriert sein. Eine bessere Grafikkarte für die Kacheln ist "Perlen vor die Säue werfen".

    Antwort schreiben
  • kazhar 12:12 | 17.08.2012

    Skalieren-Modus

    sag ich doch: kinderei

    seit ewigkeiten lassen sich programme auf so ziemlich jede bildschirmauflösung und -form anpassen. das hier erinnert eher an die schlechten alten "optimiert für ie und 1024x768" zeiten als an 2012.

    interessiert mich nicht ob das für irgend ein 4,17" touch display gebastelt ist. mein usecase ist in diesem fall ein laptop mit 1280x800 pixeln.

    Antwort schreiben
  • MichaelausP 11:50 | 17.08.2012

    Das liegt ja dann nicht an Win8, sondern an der VM ...

    Ich weiß, was du meinst. Hatte ich als Anfänger bei der Benutzung der VM auch angezeigt bekommen.
    In der O VM VituralBox habe ich den Skalieren-Modus eingeschaltet und kann im Vollbild jede APP öffnen und Programme ausführen:

    BTW: Ich surfe und arbeite gerade unter Win8 ...

    Antwort schreiben
  • kazhar 11:41 | 17.08.2012

    versuch halt mal eine "app" und ein "programm" nebeneinander zu legen.

    oder überhaupt mal eine "app" zu starten während die vm nicht maximiert im fenster läuft (auflösung zu klein - für solitaire smile:

    über solche kindereien waren wir eigentlich schon vor 20 jahren hinweg...

    Antwort schreiben
  • MichaelausP 11:05 | 17.08.2012

    Die Diskussion über Desktop und "Metro" ist überzogen - finde ich.
    In Win7 bin ich auch nicht ständig auf dem Desktop, wechseln hin und her zwischen den offenen Anwendungen und Fenstern ...

    Alle Programme, alle Verknüpfungen, die ich so brauche, lege ich mir auf "START" fertig.

    Und dann sind da noch die "Menü-Erweiterungen" von START.

    Ich schlage vor, installieren, ausprobieren und dann weiter sehen ...

    Und immer schön die Ruhe bewahren

    Antwort schreiben
1115027