Word, Excel, Outlook

Microsoft Office 365

Freitag den 27.02.2015 um 13:02 Uhr

von Jonas Viczian

Direkt zum Download

Microsoft Office 365

Microsoft Office 365
Version:
15 (beta)
Update:
27.02.2015
Downloads:
8880
Softwareart:
Testversion
Sprache:
Multi-Language
System(e):
Windows 7, Windows 8
Dateigröße:
Preis:
gratis
Direkt zum Download

Mit Office 365 setzt Microsoft auf ein Abo-Modell. Das dürfen Sie kostenlos ausprobieren.

Microsoft Office ist seit vielen Jahren die Standardsoftware im Büro-Umfeld. Diese Office-Variante mit dem Namen 365 ist auf Touch-Bedienung und Cloud optimiert worden, aber auch für klassischen Desktop-PC mit Tastatur und Maus nutzbar.

Wenn Sie das Abo-Modell stört, finden Sie am Ende des Artikels eine Alternative ohne Abo.

Office 365 - das sollten Sie wissen

Die Ribbonleiste ist in Powerpoint, Outlook, OneNote und Word standardmäßig ausgeblendet, lässt sich bei Bedarf aber einblenden. Stattdessen sind Tabs im Stil von Windows 8.1 zu sehen.

Hinweis

Microsoft Office 365 kommt in drei Versionen:

  • Microsoft Office 365 Home

    Diese Office-Fassung richtet sich an Privat-Personen mit mehreren Geräten, Familien oder kleine Unternehmen. Sie unterstützt bis zu fünf Geräte und kostet im Jahresabonnement 99 Euro. Es sind standardmäßig alle Programme enthalten. Außerdem sind für fünf Benutzer jeweils 1 TB Online-Datenspeicher, sowie 60-Skype-Gesprächsminuten pro Monat frei.

  • Microsoft Office 365 Personal

    Diese Office-Version richtet sich an Privat-Personen mit nur einem Gerät. Sie kostet im Jahresabonnement 69 Euro. Es sind standardmäßig alle Programme enthalten. Außerdem sind für einen Nutzer 1 TB Online-Datenspeicher, sowie 60-Skype-Gesprächsminuten pro Monat kostenlos enthalten. Sie finden den Download, indem Sie auf "Direkt zum Download" klicken und dann unter "Weitere Versionen" schauen.

  • Microsoft Office 365 University

    Der Name deutet es schon an: Das Office-Paket ist für Studenten. Es enthält die Programme Word, Excel, PowerPoint und Outlook für ein Vier-Jahres-Abonnement und ist auf zwei Geräten verwendbar. Der Preis beträgt für die vier Jahre 79 Euro. Um diese Fassung benutzen zu können, müssen Sie verifizieren, dass Sie an einer kooperierenden Universität oder Hochschule eingeschrieben sind. Ob Ihre Universität oder Hochschule dabei ist, können Sie auf dieser Webseite nachschauen. Sie finden die Vollversion, indem Sie auf "Direkt zum Download" klicken und dann unter "Weitere Versionen" schauen.

Die Testversionen für die Home- und Personal-Fassungen sind jeweils einen Monat lang uneingeschränkt nutzbar. Die University-Fassung bietet aber keinen Testzeitraum an.

Neuerungen gegenüber den Vorgängern

Outlook 2013 bietet eine neue Oberfläche mit vielen Vorschaufunktionen, den sogenannten Peeks: Diese erzeugen Popups für Funktionen wie Kontakte oder Kalendereinträge. Outlook kann Adressen und Daten erkennen. Per Button kann die dafür passende App gestartet werden, zum Beispiel Bing Maps, Outlook Kalender oder Skype. Außerdem können Mails beantwortet werden, ohne dass ein neues Windows-Fenster geöffnet wird.

In OneNote 2013 sind handschriftliche Anmerkungen möglich. Über ein Popup-Steuerrad lassen sich Schriftgröße, Farbe und Löschen auswählen.

Mit Word 2013 lassen sich PDFs öffnen und bearbeiten. Danach können Sie diese Dokumente entweder wieder als PDF- oder Word-Datei abspeichern. Dabei bleiben Formatierungen und Bilder erhalten. Dank dem neuen Lesemodus (Reading Mode) wird Word 2013 zu einer Art Kindle und mit einem Wischen können Sie auf die nächste Seite blättern. Eingebettete Multimediaelemente wie Videos lassen sich in diesem Lesemodus abspielen. Von OneDrive und der Bing-Websuche lassen sich Inhalte direkt in Word einfügen.

Excel 2013 bietet ein neues Feature, "Flash fill" genannt. Damit können Daten von anderen Spalten gelesen und automatisch passend in neue Spalten eingefügt werden. Das Chart-Feature empfiehlt jetzt den laut Microsoft passenden Charttype für den Inhalt, den man abbilden will.

Alternative: Bevorzugen Sie eine einmalige Zahlung und ein klassisches Offline-Office, bietet sich die Microsoft Office 2013 Suite an, die Sie hier finden.

Video: So erstellen Sie eine Pivot-Tabelle in Excel

Freitag den 27.02.2015 um 13:02 Uhr

von Jonas Viczian

1522303