1962276 Bastel-Vorlage

Google Project Cardboard

26.06.2014 | 14:02 Uhr |

Direkt zum Download

Google Project Cardboard

Version:
1.0
Update:
26.06.2014
Downloads:
1570
Softwareart:
Freeware
Sprache:
Englisch
System(e):
Windows XP, Windows 2003, Windows Vista, Windows 7, Windows 8
Dateigröße:
0,60 MB
Preis:
gratis

Amazon Rabatte

Jetzt die gefragtesten Gutscheine mitnehmen!
Direkt zum Download

Oculus Rift hat eine Lawine losgetreten - VR-Brillen erfreuen sich seitdem großer Popularität. Mit Project Cardboard können Sie sich Ihre eigene VR-Brille aus Pappe bauen - beinahe zum Nulltarif.

Mit einer VR-Brille tauchen Sie tiefer in virtuelle Welten ein, als es bislang möglich war. Die Brille registriert per Bewegungssensoren Ihre Kopfbewegungen und passt das Bild entsprechend Ihrer Blickrichtung an. Drehen Sie den Kopf also nach links, folgt das Bild auf dem Display der VR-Brille der Kopfbewegung. Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig: Spiele, virtuelle Rundgänge an berühmten Plätzen oder in fiktiven Welten, beeindruckende Foto-Präsentationen oder virtuelle Simulator-Ausfahrten im Traumauto. Doch VR-Brillen sind teuer. Google hat mit Project Cardboard eine unschlagbar günstige VR-Brille auf den Markt gebracht. Sie gibt es als kostenlose Bastel-Vorlage. Die Materialkosten sind sehr niedrig, da die Brille zum Großteil aus Pappe besteht.

In das fertige Gehäuse müssen Sie ein Android-Smartphone stecken. Beispielsweise das Nexus 4 oder 5, oder das Samsung Galaxy S4 oder S5. Kompatibel sollen auch das HTC One und das Galaxy S3 sein. Hauptsache ist, dass Android 4.2 installiert ist - und die kostenlose Google-App Cardboard .


Das brauchen Sie zum Basteln der VR-Brille:

  1. Pappe
    Google empfiehlt stabile, aber dünne Pappe mit einer Mindestgröße von 22 x 56 cm und Mindestdicke von 1,5 mm.

  2. Linsen
    Die Linsen stellen das exotischste Baumaterial des VR-Brille dar. Google empfiehlt beispielsweise die Durovis OpenDrive-Linsen mit 25 mm aus Kunststoff. Bikonvexe Linsen seien zu bevorzugen

  3. Magnete
    Gebraucht wird ein Neodym-Magnetring und ein runder Keramik-Magnet - Sie finden solche Magnete in jedem großen Online-Versandhandel für wenige Euro.

  4. Klettband
    Zum Schließen der VR-Brille - Google empfiehlt zwei Stück in der Größe 20 x 30 mm.

  5. Gummiband
    Damit das Smartphone nicht herausrutscht.

  6. Optional: NFC-Aufkleber

Die Bastel-Vorlagen finden Sie samt einfacher Anleitung über dem Artikel zum Download. Als Entwickler können Sie dank der Developer Documentation eigene Anwendungsmöglichkeiten für die VR-Brille aus Pappe entwerfen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1962276