Deinstallations-Tool

Ashampoo Uninstaller

Montag, 20.01.2014 | 11:00 von Eric Bonner
Direkt zum Download

Ashampoo Uninstaller

Ashampoo Uninstaller
Version:
5.0.4
Update:
20.01.2014
Downloads:
4100
Softwareart:
Testversion
Sprache:
Multi-Language
System(e):
Windows XP, Windows Vista, Windows 7
Dateigröße:
19,28 MB
Preis:
gratis
Direkt zum Download

Ashampoo Uninstaller verwaltet und de-installiert Software und bietet noch einige Funktionen zum Löschen überflüssiger Dateien.

Ashampoo Uninstaller 5.04 bietet einen Easy-Modus und einen Experten-Modus, in dem der Anwender etliche Einstellungen selber vornehmen kann. In beiden Modi ist eine Installationsüberwachung aktiv, die Änderungen an der Registry, am Dateisystem und an Systemdateien aufzeichnet.

Montag, 20.01.2014 | 11:00 von Eric Bonner
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (16)
  • Thor Branke 11:22 | 03.10.2012

    Zitat: gkj43
    Anhand von Revo kann ich dir folgendes sagen: Revo benutzt, falls vorhanden, erst die Deinstallationroutine des zu deinstallierenden Programms. Anschließend sucht Revo nach Resten, meistens ein paar Registryeinträge und leere Ordner, die sich leicht löschen lassen. Ich behaupte nicht, dass Revo alles findet aber jedenfalls mehr als Windows. Ich weiß auch nicht, ob das alles Sinn macht.
    Habe Revo Uninstaller Portable, wie ich heute morgen entdeckt habe, sogar schon drauf. :grübel: Muss das irgendwann mal gebraucht haben. Was es eben schön entsorgt hat, sind all die überflüssigen thumbs.db - Dateien in den Foto-Ordnern. Die meisten Überbleibsel findet man wohl eh unter "Dokumente und Einstellungen": "Anwendungsdaten" & "Lokale Einstellungen" enthalten vielfach Ordner von Programmen, die man schon längst von der Platte geputzt hat. Wäre schön, wenn solche Programme diesen Mist aufspüren und beseitigen könnten, denn das 1x / Quartal von Hand zu machen, nervt schon etwas. :nixwissen

    Antwort schreiben
  • gkj43 03:15 | 03.10.2012

    Zitat: tempranillo
    Mir fehlt ein wenig die Fantasie, wie solche Programme zuverlässig funktionieren sollen.
    Anhand von Revo kann ich dir folgendes sagen: Revo benutzt, falls vorhanden, erst die Deinstallationroutine des zu deinstallierenden Programms. Anschließend sucht Revo nach Resten, meistens ein paar Registryeinträge und leere Ordner, die sich leicht löschen lassen. Ich behaupte nicht, dass Revo alles findet aber jedenfalls mehr als Windows. Ich weiß auch nicht, ob das alles Sinn macht. Es kostet jedenfalls Zeit. Ich gehe davon aus, dass Ashampo-Uninstaller genauso oder ähnlich funktioniert. Bei Ashampo(genau wie bei Revo-Pro) geht's ja nicht um das deinstallieren, sondern ausschließlich um die beigefügten Snakeoil-Programme(behaupte ich einfach mal), die zwar nicht wirklich helfen aber ab und an ein funktionierendes OS zerschießen. Und wer steht dann als Retter bereit? Klar, ne? Irgendein Prog von Ashampo!

    Antwort schreiben
  • gkj43 02:56 | 03.10.2012

    Ich habe weiter oben schon einmal angemerkt, dass ich in meiner Allesprobierphase,( wenn's schief geht Neuinstallation(es ging schief)) solche Progs schon ausprobiert hatte(ich glaube von McAfee gab's so was),es war einfach nix. Am Ende kommt immer dieser tolle Satz:"Überprüfen Sie(Höflichkeitsform, ansonsten "du")bitte, ob diese Dateien gelöscht werden können und bestätigen Sie mit "OK"" Woher soll ich wissen, ob diese Dateien mit irgendwelchen kryptischen Namen gelöscht werden können oder nicht? Man kann nur mit viel Gottvertrauen "OK" drücken. Ansonsten wäre ja die ganze Arbeit umsonst gewesen.

    Antwort schreiben
  • Thor Branke 23:57 | 02.10.2012

    Zitat: tempranillo
    Och, werden Threads sonst gelesen? :mussweg:
    :nixwissen So ein Copy-&-Paste-Thread sicherlich nicht zwangsläufig. Falls man > 120x den Satz "Ich will ... gewinnen." lesen würde, wäre man danach leicht meschugge. :topmodel:
    Zitat: tempranillo
    ... oder einer "Systemwiederherstellung".
    Oh ja, das könnte lustig werden. Danke für den Hinweis.

    Antwort schreiben
  • tempranillo 23:50 | 02.10.2012

    @ thor

    Was IMHO zeigt, dass diese Threads gar nicht gelesen werden, sondern die Beiträge direkt von der Newsseite stammen dürften.
    Och, werden Threads sonst gelesen? :mussweg: Na ja zum Thema: Mir fehlt ein wenig die Fantasie, wie solche Programme zuverlässig funktionieren sollen. Und wie hier schon richtig angemerkt wurde: So richtig lustig wird so ne Deinstallation nach nem Service Pack oder einer "Systemwiederherstellung".

    Antwort schreiben
307823