Datei-Manager

SpeedCommander

Dienstag, 24.06.2014 | 12:30 von Panagiotis Kolokythas
Direkt zum Download

SpeedCommander

SpeedCommander
Version:
15.30.7600
Update:
24.06.2014
Downloads:
45
Softwareart:
Testversion
Sprache:
Deutsch
System(e):
Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8
Dateigröße:
14,41 MB
Preis:
39,95 €
Direkt zum Download

Der Dateimanager SpeedCommander stellt Ihnen mehr Funktionen und Komfort für die Dateiverwaltung zur Verfügung als der Windows-eigene Explorer.

Der Dateimanager SpeedCommander 15.30 stellt Ihnen viele Funktionen für die Dateiverwaltung zur Verfügung. Mit SpeedCommander können Sie ihre Ordner, Archive und FTP-Server bequem anhand einer Zweifenstertechnik verwalten. Damit sehen Sie immer Hekunfts- und Ziel-Ordner und können sich verschiedene Dateiinhalte anzeigen lassen. Mit dem SpeedCommander löschen Sie Ordner sicher  nach Regierungsrichtlinien, so verspricht der Hersteller. Außerdem bietet das Programm viele Optionen beim Verschieben und Kopieren von Dateien. Das Programm unterstützt verschiedene Archivformate, weshalb Sie keine externen Programme zur Entpackung benötigen.

Kleine Aufgaben lassen sich automatisch per Makros erledigen. Dazu benutzen Sie entweder Fertige, oder erstellen selbst welche mit dem integrierten Makroeditor. Um diese auf Fehler zu prüfen verwenden sie einfach den Skriptdebugger, welcher auch schon im Funktionsumfang dabei ist. Außerdem verfügt der SpeedCommander über eine AddIn-Schnittstelle, die Erweiterungen ermöglicht.

Des Weiteren unterstützt der SpeedCommander FTP, FTP über SSH (SFTP) und FTP über SSL. Sie müssen sich vor der Verbindungsaufnahme für ein Protokoll entscheiden. Alles andere soll laut Hersteller automatisch ablaufen. Um die Sicherheit der Daten zu gewähren wurde außerdem der Zugang zu Proxyservern ausgebaut. Unterstützt werden jetzt Socks 4/4a/5 und HTTP Connect. Außerdem erfolgen Verzeichnisabrufe und Dateitransfers auf Wunsch komprimiert (MODE Z). Wer möchte kann auch eine Bandbreitenlimitierung einschalten, welche die Transferrate bei Bedarf einschränkt.

Dienstag, 24.06.2014 | 12:30 von Panagiotis Kolokythas
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
871070