Gratis-Sandbox-Shooter

Brick-Force

Freitag, 28.12.2012 | 14:30 von Tobias Hager
Direkt zum Download

Brick-Force

Brick-Force
Update:
28.12.2012
Downloads:
91
Softwareart:
Freeware
Sprache:
Deutsch
System(e):
Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8
Dateigröße:
Preis:
gratis
Direkt zum Download

Actiongeladen, bunt und nichts für schwache Nerven - das ist Brick-Force, der kostenlose Sandbox-Shooter, welcher stark an den Welterfolg Minecraft erinnert. Neben spannenden Shooter-Kämpfen können Sie auch eigene Karten bauen.

Auf Basis der Unity 3D-Engine erschaffen, sieht der Sandbox-Shooter nicht nur gut aus, sondern bietet auch zahlreiche Optionen, um sich auszutoben. Egal ob Sie auf der Suche nach Action sind und Ihre Gegner bezwingen wollen oder lieber selbst Karten bauen, Brick-Force verspricht für jeden etwas. Da das Spiel auf die bekannte Free-to-Play-Variante setzt, müssen Sie für den Spielspaß nichts zahlen. Wer allerdings etwas zahlen möchte, kann entweder eine Premium-Mitgliedschaft wählen oder sich sogenannte Tokens kaufen.


Der Spiel-Teil von Brick-Force ermöglicht es Ihnen zwischen sechs verschiedenen Spiel-Modi zu wählen. Neben den aus anderen Shootern bekannten Team-Deathmatch, Deathmatch und Capture the Flag gibt es auch den Modus Defusion in dem Sie eine Bombe legen - oder diese entschärfen müssen. Außerdem können Sie im sogenannten Bauen & Zerstören Modus vor einem Team-Deathmatch Ihren Teil der Karte bebauen und somit für den entscheidenden Vorteil sorgen. Im Defense-Modus stehen zwei Teams gegenüber, deren Aufgabe es ist die Bienen des Gegners zu zerstören und die Eigenen zu verteidigen. Anfänger haben sogar die Möglichkeit auf einem Beginner-Server zu starten. Dort finden Sie nur offizielle Karten und Spieler, die noch nicht zu gut sind. Denn sobald Sie einen bestimmten Rang erreicht haben, wird Ihnen der Zugang auf die Anfänger-Server verwehrt und Sie müssen Ihr Können in der bunten Welt von Brick-Force beweisen.


Der Sandbox-Modus von Brick-Force gibt Ihnen die Chance eigene Karten und Welten zu erstellen. Dabei stehen Ihnen  unterschiedliche Standard-, Farb- und Deko-Bricks wie beispielsweise Glas-Bricks oder Geschütztürme zur Verfügung. Ein fleißiger Karten-Baumeister kann dafür sogar belohnt werden, denn seine Karten können von den Spielern bewertet werden wofür der Karten-Besitzer Brick-Punkte erhält.

Free-to-Play und die Brick-Force-Währung

Brick-Punkte stellen die Währung in Brick-Force dar. Mit diesen Punkten können Sie Ihre Waffen reparieren oder sich neue Ausrüstung kaufen. Wie erwähnt, können Sie für Karten-Bewertungen Brick-Punkte erhalten, aber auch für gute Leistungen im Spiel. Die Brick-Punkte sind allerdings nicht die einzige Zahlungsmöglichkeit im Spiel. Sie haben außerdem die Wahl mit sogenannten Tokens zu zahlen. Tokens erhalten Sie hauptsächlich, indem Sie diese mit Echt-Geld kaufen. Wichtig ist jedoch, dass kein Spieler gezwungen ist, einen Token zu kaufen. Sie kommen auch mit Brick-Punkten an gute Waffen und besondere Ausrüstung.


Tipps: Wenn Sie sich ein Bild von Brick-Force machen wollen, müssen Sie sich lediglich auf der Brick-Force-Webseite registrieren . Auf der Webseite finden Sie außerdem noch zahlreiche zusätzliche Informationen zum Spiel. Sie müssen nicht den Spiel-Client herunterladen und installieren (diese Option besteht allerdings), denn Brick-Force lässt sich auch im Browser spielen. Für das Browser-Spiel-Erlebnis sollten Sie jedoch zuvor den Unity Web Player herunterladen.

Das bekannte Online-Rollenspiel Star Wars: The Old Republic setzt wie Brick-Force auf das Free-to-Play Modell. Neben dem klassischen Abo-Modell können Sie Online-Abenteuer als Jedi-Ritter oder Sith-Krieger also auch kostenlos erleben. Der Download von SWTOR ist für jeden Star Wars-Fan ein muss.

Bildergalerie öffnen Brick Force, Browser
Freitag, 28.12.2012 | 14:30 von Tobias Hager
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1656899