Android/Smartphone

PicsArt - Photo Studio

von Steffen Zellfelder

PicsArt - Photo Studio

PicsArt - Photo Studio
Kategorie:
Fotografie
Aktualisiert:
19.04.2012
Version:
2.6.1
Größe:
11264 kB
Hersteller:
PicsArt
Sprache:
englisch
Lauffähig ab:
1.6
Pro:
  • Große Funktionsauswahl, viel Freiheit beim Gestalten
Contra:
  • Etwas knappe Auswahl für Bilderrahmen und Sticker, Übersetzung noch nicht perfekt.Etwas knappe Auswahl für Bilderrahmen und Sticker
PC-WELT Bewertung:
Store Rating:
Direkt zum Store:

Pics Art ist eine All-in-one-Lösung für Bildbearbeitung. Die App hat die besten Funktionen vieler Foto-Anwendungen in petto - und das zum Nulltarif. Editieren, selber Malen, Fotografieren mit Effekten und vieles mehr ist damit möglich.

Die Android-App Pics Art hebt sich positiv ab von den vielen Apps zur Bildbearbeitung, die es schon gibt. Sie können Bilder aus der Galerie, aus Ordnern, von Facebook, Google oder anderen Quellen im Handumdrehen importieren und bearbeiten: Sie können Sprechblasen und Texte einfügen, per „Draw“ direkt in einzelne Bilder malen oder vordefinierte Effekte und Masken anwenden. Dazu gehören HDR-, Farb- oder Alterungseffekte und viele mehr. Natürlich können Sie Ihre Kreationen anschließend in diversen sozialen Netzwerken teilen. Wer will, kann sich beim Anbieter auch ein Pics Art-Konto einrichten und seine Kunstwerke dort präsentieren oder mit anderen vergleichen.

Leistungsstark, aber stellenweise verbesserungsfähig

Der enorme Funktionsumfang von Pics Art hat einen Preis: Die Bedienung läuft leider nicht vollkommen reibungsfrei. So stolpert man gelegentlich über kleine Übersetzungsfehler. Wer eine Bildbearbeitung abbricht, hat im Pop-Up-Menü die fragwürdige Wahl zwischen „Schließen“ und „Schließen“. Auf der Webseite des Anbieters lässt der Support dafür nicht zu wünschen übrig.


Fazit zum Test der Android-App Pics Art

Die All-In-One-Lösung zur Bildbearbeitung glänzt mit einfacher Handhabung, vielseitigen Funktionen und am wichtigsten: Spaß bei der Anwendung. Da sieht man gerne über die kleinen Mängel hinweg.

Gesamtnote: 1,48        

Funktionalität (45 %): 1,00   
Bedienung und Support (40 %): 1,90
Design (15 %): 1,80


Freitag, 11.05.2012 | 16:30 von Steffen Zellfelder
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1446241