Android/Smartphone

Magic Piano

von Dirk Bongardt

Magic Piano

Magic Piano
Kategorie:
Musik
Aktualisiert:
14.06.2012
Version:
1.0.1
Größe:
12288 kB
Hersteller:
Smule
Sprache:
englisch
Lauffähig ab:
2.2
Pro:
  • Schnelle Erfolgserlebnisse
Contra:
  • Viel Werbung
PC-WELT Bewertung:
Store Rating:
Direkt zum Store:

Magic Piano bringt ein digitales Klavier samt Songbuch auf das Android-Gerät. Je genauer der Spieler Töne und Tempo einhält, desto höher wird die Punktzahl.

Bei Programmstart kann der Nutzer entscheiden, ob er einfach bloß ein wenig auf dem virtuellen Klavier klimpern möchte oder sich gezielt an einem der Songs aus dem Songbuch versuchen möchte. Zum Lieferumfang gehören zunächst drei Songs. Zehn weitere kann man sich kostenlos herunterladen, rund 200 weitere sind gegen „Bezahlung“ zu bekommen. Das dafür benötigte „Geld“ erhält man aber auch für diverse Downloads, Registrierungen und ähnliches. Wer hofft, mit dieser App das Klavierspielen zu erlernen, dürfte enttäuscht werden, aber sie ist durchaus geeignet, das Gefühl für Tempo und Rhythmus zu trainieren.

Lichtpunkte statt Tasten

Eine Klaviatur bietet die App nur beim freien Klimpern. Songs aus dem Songbuch fließen als Lichtpunkte von oben nach unten über das Display, und es gilt, sie im richtigen Takt und Tempo anzutippen. Dabei verlangt Magic Piano dem Nutzer mitunter auch das mehrstimmige Spiel ab – also das Antippen mehrerer paralleler Lichtpunkte gleichzeitig. Das akustische Erfolgserlebnis ergänzt die App durch einen Punktescore und eine Bewertung in Form von null bis drei Sterne. Etwas ärgerlich ist die häufig erscheinende  displayfüllende Werbung. Die unterbricht zwar nicht das eigentliche Spielen, taucht aber oft und unvermittelt während der Songauswahl auf.

Fazit zum Test der Android-App Magic Piano

Musikalische Erfolgserlebnisse garantiert: Wer die Mühe scheut, ein richtiges Instrument zu lernen, kommt mit Magic Piano auch so ans Ziel. Wermutstropfen: Viel Werbung.

Gesamtnote: 1,71

Funktionalität (45 %): 1,80

Bedienung und Support (40 %): 1,50

Design (15 %): 2,00

Dienstag, 26.06.2012 | 10:30 von Dirk Bongardt
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1497713