Android/Smartphone

Boost 2 Lite

Donnerstag den 27.12.2012 um 13:00 Uhr

von Steffen Zellfelder

Boost 2 Lite

Boost 2 Lite
Kategorie:
Racing
Aktualisiert:
03.12.2012
Version:
1.1.6
Größe:
14336 kB
Hersteller:
Jonathan Lanis
Sprache:
englisch
Lauffähig ab:
2.2
Pro:
  • schnelles Gameplay
Contra:
  • englischsprachig
PC-WELT Bewertung:
Store Rating:
Direkt zum Store:

Abstrakte Renn-Action vom Feinsten: Boost 2 Lite ist ein hervorragendes Rennspiel, obwohl es völlig ohne Fahrzeuge, Gegner und im eigentlichen Sinne auch Straßen auskommt. Das HD-Spiel ist simpel, trotzdem schwer zu meistern und macht lange Zeit Spaß.

Wer sagt denn, dass man für ein Rennspiel ein Fahrzeug braucht? Boost 2 Lite kommt völlig ohne aus - während Sie mit atemberaubender Geschwindigkeit durch mysteriöse Tunnel rasen, spielen Sie stets in der Ego-Perspektive: So bekommen Sie fast das Gefühl, durch die Level zu fliegen. Ihre Aufgabe bei der ganzen Sache ist schnell erklärt: Weichen Sie den Hindernissen aus! Das ist aber leichter gesagt als getan, denn schon nach kurzer Zeit haben Sie einen Affenzahn drauf. Zufällig verteilte Geschwindigkeits-Booster machen Ihnen das Leben dabei nicht unbedingt leichter, ab einer gewissen Geschwindigkeit können Sie manche Hindernisse aber einfach durchbrechen. Gelenkt wird via Neigungssensor - die rasanten Partien machen stundenlang Spaß.

Top Grafik, kreatives Gameplay

Im Vergleich mit anderen Rennspielen hebt sich Boost 2 deutlich ab. Das liegt zum einen an der schicken Grafik, zum anderen an dem gewagten Spielprinzip: Boost 2 ist ebenso Renn- wie Geschicklichkeitsspiel. Wenn Sie den sprichwörtlichen Dreh einmal raushaben, brausen Sie mit majestätischer Geschwindigkeit durch die Schlauchlevel. Das macht mit der zuverlässigen Steuerung richtig Spaß.

Fazit zum Test der Android-App Boost 2 Lite

Rasanter Rennspaß: Wer Rennspiele mag und mal etwas Neues sehen möchte, muss zugreifen.

Gesamtnote: 1,34

Funktionalität (45 %): 1,25
Bedienung und Support (40 %): 1,45
Design (15 %): 1,30

Donnerstag den 27.12.2012 um 13:00 Uhr

von Steffen Zellfelder

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1653218