Android/Smartphone

Arznei aktuell

Freitag den 04.01.2013 um 08:30 Uhr

von Dirk Bongardt

Arznei aktuell

Arznei aktuell
Kategorie:
Medizin
Aktualisiert:
01.12.2012
Version:
1.4.2
Größe:
580 kB
Hersteller:
ifap GmbH
Sprache:
deutsch
englisch
Lauffähig ab:
2.2
Pro:
  • deutschsprachig, auch ohne Netzanbindung nutzbar
Contra:
  • großes Datenvolumen, hauptsächlich für Fachkreise geeignet
PC-WELT Bewertung:
Store Rating:
Direkt zum Store:

Mit der Android-App Arznei aktuell bekommen Ärzte und Mediziner eine Datenbank, die rund 60.000 Medikamente und 3.400 Wirkstoffe umfasst. Auch Nicht-Mediziner können die App nutzen, um beispielsweise Preise zu vergleichen.

Nichts für jeden: " Arznei aktuell steht allen Angehörigen der Fachkreise im Sinne des § 2 Heilmittelwerbegesetz (HWG) zur Verfügung“, heißt es weit unten in der App-Beschreibung im Play Store. Das dürfte die wenigsten Medizin-Interessierten davon abhalten, die App auf ihrem Gerät zu installieren – dazu ist eher der Datenumfang geeignet: Knapp 200 Megabyte nimmt die App auf dem Gerät weg, nachdem die Arzneidaten heruntergeladen wurden. Dafür erhält der Nutzer eine nach etlichen Kriterien offline durchsuchbare, riesige Liste von Medikamenten. Name, Wirkstoffe, Anbieter, IDC 10-Code gehören zu den Kriterien. Über die Eingabe der Wirkstoffe lassen sich preisgünstigere Alternativmedikamente zu einer Arznei finden, zumal die App auch Angaben zu Preisen und Packungsgrößen enthält. Sogar über eine (allerdings recht knappe) Liste von Krankheiten lässt sich das Angebot an Arzneien filtern – das Risiko, dass medizinische Laien sich mit Hilfe dieser Liste selbst (falsch) behandeln, ist allerdings durchaus real.

Viele Daten, kleine Bugs

Die Möglichkeiten, die Datenbank nach bestimmten Arzneien zu durchsuchen, sind durchdacht und komfortabel, ein mehrteiliges Register hilft dem Nutzer, schnell die jeweils geeignete Suchfunktion zu finden. Auch die Informationen zu den einzelnen Arzneien sind gut strukturiert – die Informationen zu Indikation, Dosierung, Nebenwirkungen und ähnlichem entsprechen wohl weitgehend dem, was auch im Beipackzettel steht, sind jedoch wesentlich übersichtlicher strukturiert. Ein paar Bugs sind uns dennoch aufgefallen: Wurde bei der Suche nach einer Krankheit der falsche Anfangsbuchstabe eingeben, muss erst eine andere Suchfunktion aufgerufen werden, bevor sich der Buchstabe löschen lässt. Und: Ist der Hauptwirkstoff mit anderen Wirkstoffen kombiniert, läuft eine Suche nach dem Nebenwirkstoff ins Leere – Beispiel:  Eine Suche nach „Ibuprofen“ findet auch die Wirkstoffkombination „Ibuprofen, Lysinsalz“, während eine Suche nach „Lysinsalz“ allein keine Resultate liefert.

Fazit zum Test der Android-App Arznei aktuell

Für medizinische Laien nicht bestimmt, und auch nur bedingt geeignet, kann sich die App für Ärzte und Mediziner als wichtiges Hilfsmittel erweisen.

Gesamtnote: 1,85

Funktionalität: 1,50
Bedienung und Support: 2,00
Design: 2,50

Freitag den 04.01.2013 um 08:30 Uhr

von Dirk Bongardt

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1657199