2253637

Winzige Roboter sollen den Krebs besiegen

17.02.2017 | 15:39 Uhr |

Deutschen Forscher wollen mit winzigen Robotern gegen Krebszellen vorgehen.

Der Kampf der Medizin gegen Krebs geht in eine neue Runde. Forscher bei Philips GmbH Innovative Technologies in Hamburg konnten winzige Roboter in einem Versuch als Schwarm agieren lassen. Dennoch waren sie über Magnetfelder einzeln steuerbar und konnten entsprechend eigene Aufgaben ausführen. Ihre Ergebnisse präsentierten die Wissenschaftler in der Fachpublikation Science Robotics .

Die mikroskopisch kleinen Roboter ließen sich bislang nur schwer steuern, da sie sich in einem Magnetfeld immer synchron bewegten. Laut Studienführer Jürgen Rahmer könnte die neue Methode komplexe Veränderungen innerhalb des menschlichen Körpers möglich machen.

Die Forscher wollen ihren Roboter-Schwarm dazu nutzen, um radioaktive Medikamente direkt zum Tumor zu transportieren. Das gesunde Gewebe in der Nachbarschaft des Tumors würde so deutlich weniger geschädigt und die Nebenwirkungen der Behandlung fielen geringer ausfallen. 

E-Health: Digitale Medizin ist auf dem Vormarsch

0 Kommentare zu diesem Artikel
2253637